Dubai

Reisevideos, Informationen und Tipps

Reisevideos Dubai






Reise-News

Länderinformationen Dubai

Creek

(Quelle: Dubai Tourism)

(rf) Weltoffenheit und Internationalisierung verbunden mit arabischen Kultur und Tradition machen die Einzigartigkeit und die Faszination von Dubai aus. Obgleich das ganze Jahr über ein ideales Urlaubsziel, sind die Wintermonate mit dem milderen Klima die optimale Reisezeit für Europäer.

Am blauen Meer des südlichen Golf gelegen, warten 352 Tage lang Sonne, eine imposante Wüsten-Kulisse, luxuriöse Unterkünfte und arabische Abenteuer. Das Emirat ist ein Land der Kontraste – weite Wüsten, raue Berge und stauenswerte Sanddünen einerseits, andererseits üppige Parks, unterschiedlichste Varianten von Wohngegenden und gigantische Wirtschafts-, Finanz- und Einkaufswelten.

Der Besucher findet eine große Auswahl von über 250 Strand- und Stadt-Hotels unterschiedlicher Preiskategorien in Dubai. Fast jedes der Hotels hat fünf bis sieben Restaurants mit internationaler Küche. Kulinarische Genüsse aus aller Herren Länder garantieren Gaumenfreuden für jeden Geschmack. Bars, Pubs, Nightclubs und Diskotheken sorgen für ein abwechslungsreiches Nachtleben.

Mall Bur Juman

(Quelle: Dubai Tourism)

Dubai ist in aller Welt als Shopping-Paradies bekannt. Einkaufszentren wie das Deira City Centre, das Wafi Centre, die Mall of the Emirates, der Emirates Towers Shopping Boulevard oder die Dubai Outlet Mall laden zum ausgiebigen Schaufensterbummel ein.

Fitness- und Sportanlagen locken Aktiv-Urlauber zu Golf, Squash, Tennis, Reiten, Radfahren, Eislaufen, Tontaubenschießen, Bogenschießen und Go-Karting. Das Meer rundum liefert hervorragende Bedingungen für Wassersportarten wie Segeln, Angeln, Windsurfen, Wasserski, Paragliding, Tauchen und Schnorcheln.

City-Touren zum Shopping oder Sightseeing, Ausfüge in die Wüste oder durch Wadis und Hubschrauber-, Boots- oder Dhautouren bieten unzählige Möglichkeiten Land und Leute näher kennen zu lernen.

Dubai City

Anleger mit Abras

(Quelle: Dubai Tourism)

Dubai City ist das Herzstück dieses Stückes Arabiens. Das moderne Gesicht des Stadtzentrums besteht aus zwei Teilen entlang des Flusses Creeks, Deira im Norden und Bur Dubai im Süden. Der Creek, ein natürlicher Meerwasserpriel, ist der historische Mittelpunkt von Dubai. Bei einem Spaziergang entlang des Ufers oder bei einer Fahrt mit einem der kleinen Wassertaxen kann man das Handelstreiben der Dhaus bestaunen. Bei einer Fluss-Tour vom Abra-Anlegeplatz zur Creek-Mündung und zur Maktoum Brücke entdeckt man die beiden Gesichter der Stadt, das historische und das moderne.

Gold Souk

(Quelle: Dubai Tourism)

Die Souqs an beiden Creekufern sollte man auf jeden Fall besuchen. In den engen Gassen des Gewürz-Soups auf der Deira Seite taucht man in orientalische Gerüche ein, die Atmosphäre vergangener Händler-Zeiten ist allgegenwärtig. Im Gold-Souq mit Schaufenstern voller goldener Schmuckstücke sind Liebhaber edler Ketten, Ringe, Armreifen oder Broschen genau richtig, die dortigen Goldpreise gehören zu den niedrigsten der Welt. In anderen Straßen warten Läden mit Wasserpfeifen, traditionelle Bäckereien, kleine Textilgeschäfte und Teehäuser darauf, entdeckt zu werden. Besonders sehenswert ist der Fisch-Souq in Deira – Berge von frischem Fisch werden hier feilgeboten.

Dubai Museum

(Quelle: Dubai Tourism)

Im Dubai Museum im Stadtteil Al Fahidi Fort erhalt man einen umfassenden Einblick in die Zeitgeschichte des Landes. Ob moderne Erdölproduktion, das traditionelle Leben Arabiens, die Unterwasserwelt der Perlentaucher oder Funde archäologischer Ausgrabungen – die Mannigfaltigkeit und den Facettenreichtum von Dubai gilt es hier zu bestaunen.

Einen lebendigen Einblick in das alte Dubai erfährt man im Bezirk Bastakiya mit den engen Gassen und traditionellen Häusern mit Innenhöfen sowie hohen Windtürmen, für die die Stadt einst berühmt war. Wie das Leben im vergangenen Dubai war, wird dem Besucher in einem nachgebauten, traditionellen Dorf an der Creekmündung nahe gebracht. Während Töpfer, Weber und andere Handwerker ihr Können zeigen, schweift der Betrachter schnell ein wenig in das Leben vergangener Tage. Die Altstadt wird noch heute von drei Wachtürmen „behütet“, wobei der Nahar Turm in den malerischen Gärten des Stadtteils Deira besonders sehenswert ist.

Moscheen prägen das Stadtbild, wobei die Jumeirah Moschee hervorsticht. Mit den zwei Minaretten und der prächtigen Kuppel ist sie das Wahrzeichen der Stadt und eine der größten und schönsten Gebetstätten von Dubai. Regelmäßig werden Führungen durchgeführt, bei denen auch Nicht-Muslime willkommen sind.

Creek

(Quelle: Dubai Tourism)

Das Dubai World Trade Center mit seinen 39. Stockwerken spiegelt die moderne, weltoffene Seite des Emirates und ist Mittelpunkt des modernen Geschäftsviertels an der Sheikh Zayed Road. Konzerne aus aller Welt haben hier ihre Niederlassungen; ein Konferenzzentrum und mehrere Ausstellungshallen bilden eine optimale Plattform für internationale Messen.

Business spielt auch in Deira am Creek eine wichtige Rolle. Moderne, hervorstechende Gebäude wie der der Hauptsitz von Etisalat, das Amt für Wirtschaftsentwicklung, die Handelskammer von Dubai, die National Bank of Dubai oder der Dubai Creek Tower reihen sich an der Maktoum Brücke aneinder. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch Dubai Municipality, das Rathaus der Stadt.

Heritage

(Quelle: Dubai Tourism)

Öffentliche Parks und Gärten wie der Jumeirah Beach Parkund der Dubai Creekside Park in und um Dubai herum bilden Oasen der Erholung im Metropolentrubel. Sie sind ideale Picknickplätze und haben meist gut ausgestattete Kinderspielplätze.

An Freizeitaktivitäten bietet die Stadt einiges: WonderLand etwa ist ein familienorientierter Freizeitpark mit den verschiedensten Wasserattraktionen. Die Encounter Zone in der Wafi City Mall ist eine Begegnungszone mit unterschiedlichen Kinder- und Erwachsenenabteilungen. Der Dubai Zoo in Jumeirah ist besonders bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Auch für Nicht-Golfer sind Dubais Golfplätze wegen der spektakulären Architektur der Clubhäuser und als Beispiele für die Begrünung der Wüste einen Besuch wert.

Jenseits der Stadt

Kamelreiten

(Quelle: Dubai Tourism)

Dubai ist ein Land von großer Pracht und vielfältigen Variationen. Die Wüste, die einen Großteil des Emirates ausmacht, besteht aus Hochdünen und Steinebenen, umgeben von einem Mix aus Stein, Sand und karger Vegetation. Ein großer Artenreichtum von Pflanzen- und Tierarten ist hier beheimatet. Safaris, Fahrten in Geländewagen oder Sandskifahren sind nur einige der Angebote, wie man Dubai Citys Umland erkunden kann.

Einige Straßen verbindet Dubai City mit Siedlungen und grünen Oasen, die dank Bewässerung der Wüste trotzen. Keinerlei Art von Bewässerung benötigen die Dattelgärten entlang des Hajar Gebirges. In Hatta, in den Bergen gelegen, ist es gelungen, das alte Bewässerungssystem Falaj zu renovieren. Ganz in dessen Nähe findet man die Wadis, steile Täler, in denen man das ganze Jahr über Wasser findet. Die Wadis sind bei Naturliebhabern und Forscher beliebte Orte der Stille. Die kahlen Steinformationen der Berge gewähren beeindruckende Blicke in die geologischen Ursprünge der Gegend und in die Naturkräfte, die diese karge Landschaft geformt haben.

Steckbrief

Klima: subtropisch und heiß
Lage: Naher Osten
Größe: 3.885 Quadratkilometer
Hauptstadt: Dubai-Stadt
Bevölkerung: 1,3 Millionen Einwohner
Sprache: Arabisch, Englisch
Regierungsform: das zweitgrößte der sieben Emirate, die die Vereinigten Arabischen Emirate bilden
Währung: Dirham
Religion: vorwiegend Sunniten (95 %), Minderheiten von Hindus, Sikhs und Christen

Weitere Informationen

Fremdenverkehrsamt Dubai: www.dubaitourism.ae (deutsch)
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de (deutsch)

Karte Dubai


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps