Mexiko

Reisevideos, Informationen und Tipps

Reisevideos Mexiko






Reise-News

Länderinformationen Mexiko

Strand Land Ends / Los Cabos

(Quelle: Mexico Tourism Board)

(rf) Die Strände der mexikanischen Küste sind weltbekannt: Ob Cancún, Los Cabos, Bahías de Huatulco, Acapulco, Puerto Vallarta oder Cozumel – überall tummeln sich sonnenhungrige Urlauber und genießen die „schönste Zeit des Jahres“. Wer nicht nur relaxen will, den erwartet ein breites Wassersportangebot von Fischen, über Tauchen, Segeln und Windsurfen bis hin zum Wasserski.

Die Kolonialstädte im Landesinneren locken nicht nur Kulturinteressierte: wer das „wahre“ Mexiko kennen lernen will, sollte historische Orte wie Querétaro, San Miguel de Allende, Guanajuato, San Luis Potosí und Zacatecas besuchen. Die steinernen Zeugen erzählen viel über die kulturelle und wirtschaftliche Historie. Spuren des einstigen „Nueva Espana“ findet man vorwiegend in Bundesstaaten wie Aguascalientes, Michoacán, Puebla, Oaxaca sowie die historische Altstadt von Mexiko.

Tempel Las-Inscripciones

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Mexikos Kultur ist reich an historischen Bauten: mehr als 150 archäologische Stätten sind für Touristen zugänglich. Besonders beeindruckend sind die Hinterlassenschaften der Kulturen der Azteken und der Zapoteken. Die Stätten der einstigen Hochkultur der Maya zeigen Fragmente der in der Historie am weitesten entwickelten indigen-amerikanischen Kultur.

Das lateinamerikanische Land weist insgesamt 26 Orte auf, die entweder zum Weltkultur- oder Weltnaturerbe gehören. Knapp 160 Naturschutzgebieten sollen die mannigfaltige Natur und deren Flora und Fauna bewahren. Ob Küste, Lagunen, Urwald, Seen, Berge – in Mexiko haben hunderte verschiedene Tier- und Pflanzenarten in Zuhause.

Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Durchstreift man die mexikanische Hauptstadt, kommt man sich vor wie in einem historischen Freilichtmuseum. Überall stößt man auf Zeugen der 3000-jährigen Geschichte. Die pulsierende Stadt ist einer der größten Metropolen weltweit und zugleich die älteste Stadt der westlichen Welt, in der Moderne und Historie ihren Raum haben.

Der Norden

Dünen von Samalayuca

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Im Norden Mexikos erwarten einen die weiten Ebenen der westlichen und östlichen Sierra Madre und mittendrin die gigantische Chihuahua-Wüste. Viele Völker wohnten in der Region. Besonders interessant sind die Überreste der Kultur der Paquime. Das Reservat El Pinacate und die Kupferschlucht, die für ihre großen Wasserfälle und Mikroklimata bekannt ist, sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Sehenswert sind auch die Sierra de Durango, das Naturreservat Cuatro Ciénegas in Coahuila, die Minendörfer im Süden Chihuahuas, die Stadt Álamos in Sonora, das fruchtbare Tal Valle del Fuerte in Sinaloa und die Stadt Zacatecas. Wer mehr über die moderne Kultur des Nordens wissen will, sollte Monterrey im Bundesstaat Nuevo León besuchen.

Zentralmexiko

Hochebene Huasteca

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Diese Region erstreckt sich von der Sierra Madre bis zur Hochebene der Huastecas und ist der Hauptstätte der prähispanischen Hochkulturen des Landes. Viele Schlachten zwischen der ursprünglichen Bevölkerung und den Eroberern wurden hier gefochten. Die Christianisierungswelle im 16. Jahrhundert veränderte aus das Erscheinungsbild von Zentralmexiko. Auf den steinernen Überresten wurden neue Städte und Dörfer geschaffen. Landwirtschaft und Minenbau bewirkten einen Aufschwung und machten die Region zu einer wohlhabenden und kulturell reichen des kolonialen Zeitalters.

Golf von Mexiko und der Süden

Kirche von Tlacotalpan / Veracruz

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Die Staaten Tabasco und Verucruz zählen zu den fruchtbarsten Teilen Mexikos. Die Küstenregion am Golf von Mexiko zeichnet sich durch dichten Urwald und sattgrüne Flächen aus. Die einstige Hochkultur der Olmeken lebte hier eher in Meeresnähe, während der Volk der Mayas in der rauen Natur des Staates Chiapas lebte und die Huasteken und Totonaken in Veracruz zuhause waren. Die Region ist nicht nur reich an kulturellen Schätzen, die vorhandenen Bodenschätze haben die Golfküste zum Ölproduzenten Nr. 1 in Mexiko gemacht.

Wer diese Region besucht, wird staunen, wie vielfältig sie ist: die grünen Berge mit Mexikos höchsten Gipfel, dem Pico de Orizaba, und das Tiefland in Veracruz, Tabasco und Chiapas.

Halbinsel Yucatan

Halbinsel Yucatan

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Die archäologischen Funde vergangener Tage waren bereits im 19. Jahrhundert weltbekannt. Orte wie Chichén Itzá und Uxmal sind Beispiele für den hochgradigen Entwicklungsstand des Volkes der Maya. Im Tiefland, das aus Kalkstein besteht, wartet die „Cenotes“, mit Süßwasser gefüllte Karststeinhöhlen, darauf, entdeckt zu werden. Spuren aus der Kolonialzeit findet man in Campeche und Mérida. Wer nach soviel Kultur, ein wenig die Seele baumeln lassen will, sollte dies an den weißen Stränden von Cancún und der Riviera Maya tun.

Pazifikküste

Sinaloa

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Traumhafte Strände erwarten nicht nur Sonnenanbeter und Badeurlauber zwischen Sinaloa und Oxaca, wie etwa in Manzanillo in Colima. Naturliebhaber fühlen sich in Nayarit besonders wohl. An der berühmten Costa Alegre in Jalisco befinden sich viele Urlaubsorte, wie Guadalajar, das Moderne, Feudales und Beauty vereint. Oxaca mit ihren schönen Stränden und prächtigen Bergen und Tälern zählt zu den meistbesuchten Orten Mexikos. Archäologische Fundstätten, Kolonialbauten sowie der lebendige Mix aus Tradition, Folklore und Moderne lassen die Stadt einzigartig erscheinen.

Halbinsel Baja Californiat

La Paz

(Quelle: Mexico Tourism Board)

Flora und Fauna sind auf dieser Halbinsel die Hauptattraktion. Den Besucher erwarten ein trockenen Klima und eine wasserarme Natur. Stierkämpfe, Windhundrennen und Veranstaltungen im Kulturzentrum werden den Touristen im Urlaubsort Tijuana offeriert, während die Strände von Rosarito zum Fischen und Tauchen einladen. Puerto Ensenada, kulturelles Zentrum der Region, besticht durch seine Täler und Nationalparks.

Der Süden des Bundesstaates blickt auf eine lange Historie zurück. Sehenswert sind unter anderem die Felsbildmotive in der Sierra de Francisco, die Jesuiten-Mission San Javier y Loreto oder der Ort La Paz. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Angeltouren, Walbeobachtungen oder Bootsausflügen zu nahe gelegenen Inseln.

Steckbrief

Klima: Küste: tropisch, Innenland: tropisches Höhenklima
Lage: Nordamerika
Größe: 1.958.201 Quadratkilometer
Hauptstadt: Mexiko-Stadt
Bevölkerung: 100 Millionen Einwohner
Sprache: Spanisch
Regierungsform: Bundesstaat, Präsidialsystem
Währung: mexikanischer Peso
Religion: 87 % römisch-katholisch, 8 % Protestanten

Weitere Informationen:

Mexikanisches Fremdenverkehrsamt: www.visitmexico.com (deutsch)
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de (deutsch)

Karte Mexiko / Hauptstadt: Mexiko-City


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps