British Virgin Islands

Reisevideo, Informationen und Tipps

Reisevideo British Virgin Islands






Reise-News

Länderinformationen British Virgin Islands

(Quelle: BVI Tourist Board)

(rf) Vom Massentourismus noch nicht entdeckt, haben die Inseln ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Endlose Sandstände, saphirblaues Wasser, traumhafte Landschaft – die Unberührtheit der Inseln und Faszination ihrer Unterwasserwelt lassen die British Virgin Islands wie ein Paradies erscheinen. Dienten die Jungferninseln einst Piraten als Schlupfloch und boten Seefahrern Schutz vor Stürmen, findet heute der Natur und Ruhe Suchende ideale Bedingungen „für die schönste Zeit des Jahres“. Angenehme Temperaturen, leichte Passat-Winde sowie kurzen Distanzen machen die 60 Karibik-Inseln zu einem Traum-Revier für Relax-Segler. Wer eine bodenständige Unterkunft bevorzugt, findet auf den 16 bewohnten Inseln vom kleinen Gästehaus bis zum Luxushotel eine breite Palette von Übernachtungsmöglichkeiten.

(Quelle: BVI Tourist Board)

Die Inseln sind fast alle vulkanischen Ursprungs – optimal für Trekking-Touren durch natur belassene Landschaften. Strand und Meer ihrerseits laden zum Sonnenbaden, Schwimmen und Schnorcheln ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: obgleich zum britischen Empire gehörend, erwartet den Besucher ein breites, internationales, kulinarisches Angebot. Die lokale, westindische Regionalküche sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

(Quelle: BVI Tourist Board)

Die bekannteste und größte der Inseln ist Tortola. Hier befindet sich auch die Hauptstadt Road Town. In der dortigen Main Street mit den farbenprächtigen Holz- und Steinbauten locken die Läden zum Shopping im original westindischem Flair. Im zentrumsnahen J.R. O'Neal Botanic Garden kann man ideal entspannen, umgeben von einheimischen und exotischer Vegetation. Der Sage Mountain mit seinen 543 m Höhe ist der höchste Punkt der Britischen Jungferninseln, der gleichnamige Park bietet eine beeindruckende Regenwald-Kulisse. Im Mount Healthy National Park befindet sich eine Stein-Windmühle, die zu einer ehemaligen Zuckerplantage aus dem 18. Jahrhundert gehörte. Was daraus wurde, erfährt kann in der Cane Garden Bay. Die dort ansässige Callwood Rum Distillery produziert seit mehr als 200 Jahren Rum in kaum veränderter Vorgehensweise. Neue Energie für weitere Exkursionen kann man beispielsweise an der Nordküste tanken, die berühmt ist für ihre Strände.

(Quelle: BVI Tourist Board)

Die Insel Virgin Gorda erhielt seinen Namen von Christopher Columbus. Ruhe und Entspannung pur findet man hier. Ein besonderer Clou: the Baths an der südlichen Küste – gigantische, glatte Felsformationen mit Höhlen und natürlichen Swimmingpools. Ein wenig Trubel gibt es auch, beispielsweise im Yachthafen oder in Spanish Town, dem größten Insel-Ort.

Auf Jost Van Dyke fühlten sich die Freibeuter so richtig wohl. Während man ein Sonnenbad am White Bay, der zu den 10 schönsten der Karibik zählt, nimmt, kann man die Gedanken ein wenig zum berühmten gleichnamigen Piraten schweifen lassen. Ganz lebendig ist die Legende Foxy, eine Bar mit legendärem Ruf, ist ihre Besucher stets mit Live-Musik unterhält.

(Quelle: BVI Tourist Board)

Anegada ist als einzige ein Kalkstein- und Korallenatoll, dessen höchster Punkt kaum 8 Meter über dem Meer liegt. Die Korallen-Jungfer stellte ist für Seefahrer als besonders tückisch raus, mehr als 300 Schiffe versanken hier. Die von verlassenen weißen Sandstränden umgebende Insel ist besonders für ihren Hummer und ihre Schnorchel- und Tauchplätze berühmt.

British Virgin Islands

(Quelle: BVI Tourist Board)

Wer die anderen der Britischen Jungfern-Inseln erkunden will, wie etwa Cooper Island, Ginger Island, die Dogs, Great Camanoe, Necker Island, Guana Island, Mosquito Island und Eustatia Island, für den gibt es nur eins: rauf aufs Boot. Zahlreiche Charter-Basen verfügen über eine große Auswahl von Einrumpfyacheten und Katamaranen. Angeboten wird auch die Benutzung der Ausrüstung für Wassersportarten wie Schnorcheln und Tauchen, Windsurfen und Wasserskifahren. Wassersport ist eine der Haupt-Attraktionen der Insel-Gruppe.

Steckbrief

Klima: subtropisch
Lage: Karibik, Leeward-Inseln
Größe: 151 Quadratkilometer
Hauptstadt: Road Town
Bevölkerung: ca. 23.000 Einwohner
Sprache: Englisch
Regierungsform: britisches Überseegebiet
Währung: US-Dollar
Religion: überwiegend Protestanten (86 %), 10 % Katholiken

Weitere Informationen

Fremdenverkehrsamt British Virgin Islands: www.britishvirginislands.de (deutsch) / www.britishvirginislands.com (englisch)
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de (deutsch)

British Virgin Islands / Hauptstadt: Road Town


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps