Off-Road durch die Simpson-Wüste in Australien

Off-Road durch die Simpson-Wüste in Australien

(Quelle: Hauser exkursionen)

Die Fahrt im Geländewagen vom Roten Zentrum durch die Simpson-Wüste bis Sydney fordert echte Abenteurer. Herzstück der Reise ist die fünftägige Durchquerung der Simpson-Wüste. Ausgangspunkt ist der Beginn der „French Line“, die Piste, die von Westen nach Osten durch die Simpson verläuft. Die Strecke kann nur von gut ausgerüsteten Allradfahrzeugen benutzt werden. Nach fünf Tagen, wenn die letzte 40 m hohe Düne – die „Big Red“ – in Sicht kommt, ist es geschafft. Im Pub von Birdsville treffen sich die Wüstenfahrer und erkennen sich an einem Satz: „We have made the Simpson!“ Außer durch die Simpson-Wüste führt die Route durch die Sturts-Stony Desert. Auf der Route liegen neben Uluru und Kata Tjuta auch die heißen Quellen von Dalhousie Springs und der Watarrka-Nationalpark.

Bei dieser Off-Road-Tour ist die Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt. Selbstfahrer müssen sich mit Allradfahrzeugen auskennen. Die Tour findet im australischen Spätwinter vom 12.08.10 bis 03.09.10 statt. Tagsüber herrschen angenehme Temperaturen, nachts kann das Thermometer bis auf Null Grad sinken. Der Preis pro Person von 7.390 Euro (Mitfahrer) bzw. 8.390 Euro (Selbstfahrer) umfasst u. a. Linienflüge mit Qantas, Flugsteuern und Sicherheitsgebühren, Übernachtungen in Swags, auf einer ehemaligen Schafschur-Station, in Hotels und Motels, Teilverpflegung, alle Nationalparkgebühren, Reiseleitung und Versicherungspaket. Weitere Informationen unter www.hauser-exkursionen.de.

StartseiteReise-RSSSitemapFür WebmasterKonzeptPresseMedia / WerbungKontakt / Impressum