Sie sind hier: Startseite » Reisenews

"Sex on the beach" ... und ab in den Knast!

"Sex on the beach" ... und ab in den Knast!

Meeresrauschen hören, Palmenwind und Sand spüren - ideal für traute Stunden zu zweit. Doch Sex am Strand kann unliebsame Folgen haben. So manch heißer Liebesakt am Strand endet hinter "schwedischen Gardinen". Wie heißt es doch: Andere Länder, andere Sitten! Bevor man sich dem erotischen Vergnügen hingibt, sollte man ganz sicher sein, dass dies im Urlaubsland nicht gegen Sitten und Moral verstößt.

In Urlaubsländern wie Kroatien, Türkei und Österreich drohen bei Verstoß Geldstrafen von bis zu 300 Euro und in Spanien sogar bis zu 75.000 Euro. In Griechenland, Italien, Ägypten und Dänemark kann ein mehrjähriger Knastaufenthalt die Folge sein. In islamischen Ländern kann sogar Küssen oder Umarmen verboten sein und der Verstoß gegen die Sitten wird hier ebenfalls mit Gefängnis geahndet.

Oben-Ohne-Bekleidung in der Öffentlichkeit, also auch am Strand, ist in vielen Ländern unerwünscht, etwa in Kenia, Malaysia, Thailand und Südafrika.

Man sollte die Sitten und Gebräuche der Urlaubsländer kennen und sich auch bei der Liebe an die ortsüblichen Geflogenheiten halten. "Sex on the beach" als Cocktail hat da harmlosere Nachwirkungen ...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen