Sie sind hier: Startseite » Karibik » Grenada

Grenada

Reisevideo Grenada

Grenada

Grenada ist ein Inselstaat der Kleinen Antillen am südlichsten Zipfel der Windward Islands („Inseln unter dem Winde“) und liegt vor der Küste Venezuelas. Zum Territorium gehören auch die südlichsten Inseln der benachbarten Grenadinen, Carriacou und Petite Martinique.

Levara Beach im Nordosten von Grenada
Levara Beach im Nordosten von Grenada (Foto: Joshua Yetman)

Grenada besteht zu weiten Teilen aus einem Höhenzug vulkanischer Bergspitzen, deren Hänge und Ausläufer wegen des tropischen Klimas und der fruchtbaren Vulkanböden dicht bewaldet sind. An den Küsten im Süden gibt es viele kleine Buchten und Häfen.

Grenada gehört zu den beliebtesten Segelrevieren
Grenada gehört zu den beliebtesten Segelrevieren (Foto: Grenada Board of Tourism)

Sehenswertes

Die Gewürzinsel Grenada lädt zum Urlaub in der ursprünglichen Karibik ein. Bei einer Rundfahrt lassen sich die Sehenswürdigkeiten der Insel am besten erkunden. Für historisch interessierte Besucher sind die am Ufer des St. Patrick-Flusses im Dorf Mount Rich erhaltenen Schnitz- und Steinmetzarbeiten der karibischen Indios und das Wahrzeichen Carib’s Leap sicher ein Erlebnis.

Per Jeep das Inselinnere Grenadas erkunden
Per Jeep das Inselinnere Grenadas erkunden (Foto: Grenada Board of Tourism)

Interessant sind auch die Nationalparks Grand Etang (120 Quadratkilometer Fläche mit Grand-Etang-See auf 530 Metern Höhe) und Levera (Küstenpark mit u.a. Seegrasflächen), das Naturzentrum La Sagesse, Lake Antoine im Krater eines erloschenen Vulkans sowie die Gewürz- und Kräutergärten in der Gegend von Lauras. Lohnenswertes Ziel sind auch die heißen Quellen am River Sallee und die 20 Wasserfälle.

Vulkanisches Bergland von üppiger Natur umgeben
Vulkanisches Bergland von üppiger Natur umgeben (Foto: Grenada Board of Tourism)

Die Gewürzproduktion von Grenada kann man bei einem Besuch der Dougaldston Spice Estate Gewürzplantage oder in einer der Muskatnuss-Verarbeitungsanlagen in Gouyave und Grenville erleben. Die Rumbrennereien Dunfermline bei Grenville, River Antoine und Westerhall sind ebenso zu besichtigen wie die Grenada Sugar Factory, eine Zuckerfabrik in Woodlands bei St. George’s, ebenfalls mit Rumproduktion.

St. Georg, Hauptstadt des Karibikstaates
St. Georg, Hauptstadt des Karibikstaates (Foto: Grenada Board of Tourism)

Hauptstadt St. George's

In der Hauptstadt St. George’s ist die Carenage – der innere Hafen – mit seinen georgianischen Gebäuden besonders schön. Hier ist auch der Sitz der Touristeninformation Grenadas. Historische Gebäude sind unter anderem die verschiedenen Kirchen aus dem 19. Jahrhundert, die Festungen wie Fort George (1706), das House of Parlament sowie das Finanzgebäude am Ende der Carenage.

Buntes Treiben auf dem Markt von St. George
Buntes Treiben auf dem Markt von St. George

Äußerst lebendig und fröhlich geht es auf dem Markt von St. George’s zu. Er ist der Hauptumschlagplatz für einheimische Produkte, Schauplatz für Paraden, politische Reden und religiöse Zeremonien. Der Veranstaltungskalender der Insel umfasst das ganze Jahr über diverse Feste und Aktivitäten – Musikfestivals, Segelregatten und Karneval im August.

Aussicht auf Hillsborough, Hauptstadt von Carriaco
Aussicht auf Hillsborough, Hauptstadt von Carriaco (Foto: Grenada Board of Tourism)

Museen / Kultur / Unterhaltung

Sehenswert sind das Grenada National Museum mit einer Sammlung an Kunstgegenständen, die Geschichte und Kultur der Insel widerspiegeln, sowie die Grenada National Library (seit 1892) in einem ehemaligen Lagerhaus an der Carenage. Das Marryshaw House ist ein lokales Universitätszentrum der University of the West Indies und beherbergt ein Theater.

Die Palette an Veranstaltungen auf Grenada reicht von Sportveranstaltungen, verschiedenen Musikwettbewerben, über religiöse Feste bis zum bunten, karibischen Karneval im August. Für Abendunterhaltung ist in den meisten Hotels, Bars, Livemusik-Lokalen und einigen kleineren Diskotheken gesorgt.

Traumstrand mit türkisem Wasser und weißem Strand
Traumstrand mit türkisem Wasser und weißem Strand (Foto: Grenada Board of Tourism)

Strände

Grenada hat 45 weiße Sandstrände und neun Strände mit „schwarzem“ Lavasand. Der Strand von Grand Anse auf Grenada zählt zu den schönsten der Karibik.

Segeltrön rund um die Windward Islands
Segeltrön rund um die Windward Islands (Foto: Grenada Board of Tourism)

Sport

Grenada ist ein Zentrum der Segler in der östlichen Karibik. Von hier aus können Sie zu den schönsten Karibiktörns starten. Angeboten werden zudem Kajakfahren, Yachtcharter für längere Segeltörns und Sportfischen. Es gibt acht Marinas bzw. Tauchbasen auf Grenada.

Bei Unterwassersportlern ist der Archipel aufgrund der mehr als 50 spektakulären Tauch-Spots beliebt. Zu den vielen Tauchplätzen zählen beispielsweise The Hole, The Valleys of Whales , Dragon Bay und der erste Unterwasser-Skulpturenpark der Welt. Am Whibble Reef liegt das größte Schiffswrack der Karibik, das 180 Meter lange Kreuzfahrtschiff Bianca C.

Unterwasserskulpturenpark/ Molinere Beauséjour
Unterwasserskulpturenpark/ Molinere Beauséjour (Foto: Grenada Board of Tourism)

Weitere Sportmöglichkeiten sind: Golf (Neun-Loch-Golfplatz des Grenada Golf & Country Clubs), Fitness-Clubs (in Hotels sowie lokale Studios), Reiten (The Horseman), Tennis (in Hotels sowie öffentliche Tennisplätze in Grand Anse und Tanteen), Mountainbiking und Wandern.

Steckbrief

  • Klima: mild tropisch maritim
  • Lage: Karibik, südliche Gruppe der Kleinen Antillen
  • Größe: 344 Quadratkilometer
  • Hauptstadt: St. George's
  • Bevölkerung: 108.000 Einwohner
  • Sprache: Englisch
  • Regierungsform: Konstitutionelle Commonwealth-Monarchie, parlamentarische Demokratie
  • Währung: ostkaribischer Dollar
  • Religion: überwiegend christlich

Weitere Informationen

Grenada Board of Tourism: www.puregrenada.com (englisch)
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de (deutsch)


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen