Ecuador: Zugstrecke zur Teufelsnase ab 01.02.2011

Ecuador: Zugstrecke zur Teufelsnase ab 01.02.2011

(Quelle: Fondo Mixto de Promocion Turistica del Ecuador)

(rf) Das Warten hat ein Ende: in Ecuador ist die Teilzugstrecke zwischen Alausí und Sibambe – die berühmte Teufelsnase – ab dem 1.2.2011 wieder befahrbar. Ab Alausí gelten dann von Dienstag bis Sonntag (einschließlich Feiertage) folgende Abfahrtszeiten: 7h00 / 11h00 / 15h00. Die Wartungsarbeiten an der Zugstrecke sind Teil der geplanten Wiederinbetriebnahme der gesamten Strecke Quito – Guayaquil. Zurzeit funktioniert nur die Strecke Riobamba – Palmira (20 km nördlich von Alausí), mit zwei Stopps in den Andendörfern Colta und Guamote. In Riobamba geht es täglich um 6 Uhr 30 mit einem Schienenbus los. Das Erlebnis die Zugfahrt auf dem Dach sitzend zu erleben, wird es aller Voraussicht nach nicht mehr geben.

Weitere Informationen unter ferrocarrilesdelecuador.gob.ec/ferrocarriles_en.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS