Trend: Urlaub im eigenen Land

- Advertorial -

Blick auf die Skyline von München
Blick auf die Skyline von München (Foto: Fotolia / Michael Fleischmann)

Trend: Urlaub im eigenen Land

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“, stellte bereits Goethe fest. Urlaub in Deutschland erfreut sich aktuell großer Beliebtheit. Warum Urlaubssuchende Reiseziele gerne im eigenen Land wählen, beleuchtet eine Reise-Studie von Allianz Partners.

Heimweh statt Fernweh – fast ein Drittel der deutschen Bevölkerung machte 2018 Urlaub in Deutschland. Das sei vor allem sicher und praktisch, meinten Reisende, die ihren Haupturlaub hierzulande verbrachten.

Generell ist der relevanteste Grund für Ferien im eigenen Land eine stressfreiere An- und Abreise. 43,6 Prozent der Befragten wählten ein Urlaubsziel in Deutschland mit der Begründung, unkomplizierter dorthin gelangen zu können. Urlaub von Anfang an. Auch ein Jahr zuvor war dies der wichtigste Grund für einen Inlandsaufenthalt. Die Einfachheit der Reise ist gefolgt von der nicht vorhandenen Sprachbarriere (35,6 Prozent) von deutschen Reisenden innerhalb Deutschlands.

Verglichen mit dem Vorjahr ist der Anteil an Inlandsreisen von 84,4 Prozent auf 76 Prozent gesunken. Gleichzeitig war die Reise im eigenen Land für 13 Prozent der Befragten sogar der „schönste Urlaub des Lebens“.

Während das Preis-Leistungsverhältnis in beiden Jahren knapp ein Drittel ausmacht, spielt Sicherheit aktuell eine größere Rolle. 30 Prozent der Befragten gaben an, dass Auslandsreisen ihre Erwartung an Sicherheit nicht erfüllen würden. Ein Jahr zuvor äußerten dies nur 23,4 Prozent der Reisesuchenden.

Urlaub in Deutschland bedeutet für viele Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. 44,2 Prozent der Befragten planten für 2018 Familienbesuche oder Aufenthalte bei Freunden. Lagen Outdoor-Aktivitäten bei den Studienergebnissen des vergangenen Jahres noch auf Platz eins, erreichen Erkundungstouren durch die Natur aktuell nur noch 38,2 Prozent.

Auch Platz drei hat gewechselt: Kultur statt Baden, Wellness und Entspannung. Aktuell interessieren sich 34,8 Prozent der Befragten für die Kultur des jeweiligen Urlaubsortes. Ob jung oder alt, spielt jedoch eine Rolle: Während ältere Befragte (52,5 Prozent) lieber auf Schusters Rappen unterwegs waren, besuchten jüngere Befragte (34, 4 Prozent) Veranstaltungen und machten Kultur- und Wellnessferien.

Über die Studie

An der Studie nahmen 500 Deutsche ab 18 Jahren teil. Durchgeführt wurde die Online-Befragung Ende 2018 (13.-19.12.2018) von Allianz Partners in Zusammenarbeit mit Marketagent.com. Es wurden insgesamt 26 geschlossene und offene Fragen gestellt. Von den Teilnehmenden waren 245 männlich und 255 weiblich. Die Altersstruktur (in Jahren): 18-29 (18,0 %), 30-39 (15,8 %), 40-49 (22,2 %), 50-59 (19,6 %), 60-69 (14,6 %), älter als 69 (9,8 %).

Über Allianz Travel & Allianz Partners

Allianz Travel ist die Reiseversicherungs-Marke der AWP P&C S.A. mit Firmenhauptsitz in Frankreich, Saint Ouen. Als B2B2C-Marktführer im Bereich Assistance und Versicherungslösungen ist das Unternehmen weltweiter Spezialist für folgende Bereiche: Reise, Auto und Mobilität, Gesundheit und Rehabilitationsmanagement, Wohnen und Gebäude sowie Appliance Protection. Diese Angebote, die eine Kombination aus Versicherung, Services und Technologie darstellen, stehen Geschäftspartnern sowie deren Kunden über direkte und digitale Kanäle unter vier internationalen Marken zur Verfügung: Allianz Travel, Allianz Assistance, Allianz Care und Allianz Automotive. Mehr als 21.000 Mitarbeiter in über 75 Ländern, die 70 Sprachen sprechen, wickeln jährlich 65 Millionen Fälle auf allen Kontinenten ab.

AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland und Allianz Partners Deutschland GmbH - jeweils mit Sitz in Aschheim bei München - sind zwei der deutschen Unternehmen der Gruppe und bieten Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte sowie Assistance-Leistungen an.

Infos: www.allianz-reiseversicherung.de


Social Media: