Auf Schusters Rappen durchs kleinste Bundesland

Wanderpause mit Blick aufs Saartal
Wanderpause mit Blick aufs Saartal (Foto: Gregor Lengler)

Auf Schusters Rappen durchs kleinste Bundesland

Der ländliche Charakter und ganz viel Wald machen das Saarland zu einer grünen Oase abseits der urbanen Zentren. Ideale Voraussetzungen um das kleinste Bundesland Deutschlands per Pedes zu entdecken.

Drei nationale Naturlandschaften auf kleinem geografischen Raum sind von einem Netz von Wanderwegen durchzogen. Im Süden erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Es ist ein Refugium für seltene und heimische Tier- und Pflanzenarten. Im nördlichen Saarland beeindruckt die Saarschleife inmitten des Naturpark Saar-Hunsrück. Und im Nordosten liegt der größte keltische Ringwall in den tiefen Wäldern des Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Gewandert wird auf Pfaden mit Aussichten und guter Beschilderung. Unterwegs genießt man die Schönheiten der Natur: Natürliche Stille, weiche Waldböden und weite Wiesen, Täler und Schluchten, Felsen und Bachläufe.

Entdeckungen im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau
Entdeckungen im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau (Foto: Marcus Gloger)

Saar-Hunsrück-Steig

Der Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig verläuft auf rund 410 Kilometern durch die Landschaft quer über den Hunsrück und vereint das Moselufer mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Der Weg ist abwechslungsreich. Er führt durch Wein- und Flusslandschaften an Saar, Mosel und Nahe sowie über waldreiche Höhenzüge und Bergkämme der Mittelgebirgsregion Hunsrück. Der Saar-Hunsrück-Steig besticht durch Trekkingpassagen auf schmalen Pfaden und das Erleben der Natur abseits der Zivilisation.

Infos: www.saar-hunsrueck-steig.de

Kleine Runden drehen: Spaziergänge

Die „Traumschleifchen“ sind kleine Wandertouren. Sie kombinieren den Komfort eines Spazierweges mit der Erlebnisdichte eines Wanderweges. Mit nur wenigen Höhenmetern sind sie angenehm zu laufen. Zwei dieser Spazierwanderwege sind etwa an der Saarschleife zu finden.

Infos: www.saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifchen

Auf Kurzwanderungen die Natur geniessen
Auf Kurzwanderungen die Natur geniessen (Foto: Gregor Lengler)

Kulinarische Touren

Die „Saarland Tafeltouren“ sind die kulinarische Variante der Wanderwege. Auf ausgewählten Wegen werden die Wandertage mit einem Streifzug durch die regionale Küche in einem ausgesuchten Restaurant abgerundet.

Infos: www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/wanderwege-genusswandern

Im Urwald die Seele baumeln lassen
Im Urwald die Seele baumeln lassen (Foto: Niels Meiser)

Wandern im Urwald

Im Naturschutzgebiet „Urwald vor den Toren der Stadt“ Saarbrücken kann sich der Wald seit 1997 unbeeinflusst vom Menschen entwickeln. Umgestürzte Bäume, idyllische Waldweiher, kleine Bäche und sumpfige Gebiete zeigen, wie sich die Natur in der relativ kurzen Zeit das Terrain des ehemaligen Kohlewaldes zurückerobert hat. Die zwei Wanderwege „Urwald-Tour“ und „Wilder Netzbachpfad“ führen durch dieses einmalige Naturrefugium, das sich mit der Straßenbahn von der Saarbrücker City aus erreichen lässt.

nfos: www.saar-urwald.de

Kulturwalk

Die Kulturwanderwege schlängeln sich wie eine Art Freilichtmuseum durch die Landschaft und erzählen Geschichten von Herzögen, Grafen, Bergleuten, Kelten und Römern. Die „Lauschtouren“ in der Biosphäre Bliesgau bieten ein spannendes Extra auf Wanderungen durch das UNESCO Reservat. Die Audioguides erzählen die Geschichten von vor Ort, stellen Sehenswürdigkeiten vor und lenken den Blick auf unentdeckte Details. Themenwanderwege wie „Rund um das liebe Vieh“, eine Familientour mit tierischen Sehenswürdigkeiten oder „Nach der Schicht“, eine Bergmannswanderung zur Zeit des Steinkohleabbaus, widmen sich spezifischen Themen.

Info: www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/Themenwege-und-Pilgerwege/kultur-wanderwege

Auf 70 Wanderwegen kann man das Saarland erkunden
Auf 70 Wanderwegen kann man das Saarland erkunden (Foto: Gregor Lengler)

Saarland Touren-App

Für alle Aktivreisenden gibt es einen nützlichen digitalen Begleiter: die Saarland Touren-App. Das Herzstück der App sind die stufenlos zoombaren topografischen Karten im Maßstab 1:25.000 und der Zugriff auf die umfangreiche Touren-Datenbank der Tourismus Zentrale Saarland. Die integrierte GPS-Positionsanzeige zeigt den eigenen Standpunkt an und ermöglicht als Navigator eine sichere Orientierung auf allen Wegen. Die App steht kostenlos im Google Play Store und im Apple AppStore zum Download bereit.

Infos: www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/Saarland-Touren-App2


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen