Trends: Urlaub daheim - nah statt fern

Reise-Trend 2020:  Urlaub in Deutschland
Reise-Trend 2020: Urlaub in Deutschland (Foto: Pixabay)

- Advertorial -

Trends: Urlaub daheim - nah statt fern

Corona stellt die Welt auf den Kopf. Auch Reisen sind davon betroffen. Aktuell ist Vieles noch nicht möglich und irgendwie alles anders.

Reisen? Wie? Wohin? – Fragen wie diese stellen sich während der Pandemie viele Deutsche. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von Allianz Partners zeigt, dass sich nicht nur Reiseziele, sondern auch das Reiseverhalten verändert hat.

"Reisen nach dem Ausbruch von Covid-19" bedeutet 2020 vor allem Autoreisen innerhalb Deutschlands.

„Heimaturlaub boomt, es gilt Auto statt Flugzeug und vor allem Sicherheit geht vor. Es bleibt abzuwarten, welcher dieser Trends sich langfristig durchsetzen wird", sagt Allianz Partners Deutschland CEO Jacob Fuest.

Urlaubskasse ist klammer

In punkto Urlaub wird aktuell auf die Bremse getreten. So wollen drei von zehn Deutschen (35,4 %) 2020 weniger Geld für Urlaub ausgeben. Bei den unter 30-Jährigen sind das sogar mehr als die Hälfte (54,2 %). Und: Jeder vierte Deutsche plant dieses Jahr gar keinen Urlaub (26,4 %) und bleibt zuhause.

2020: Urlaub in Deutschland

Drei von zehn Deutschen (29,8 %) verbrachten die Sommerferien bereits im eigenen Land. Wer noch verreisen will, plant ebenfalls Urlaub in der Heimat (61,0 %). Wohin zieht die Deutschen- ans Wasser oder in die Berge? Drei Bundesländer scheinen besonders beliebt: Bayern (23,6 %), Mecklenburg-Vorpommern (18,8 %) und Baden-Württemberg (10,6 %).

Die Anreise soll nicht zu lang sein und auch nicht die Verweildauer, so die Studie: Die Hälfte aller Befragten (49,4 %) bevorzugt einen kurzen Urlaub mit kurzer Anreise (vor Covid-19: 29,8 %). Nur noch jeder siebte Deutsche (14,8 %) will länger verreisen und nimmt eine längere Anreise in Kauf (vor Corona: 34,8 %).

Urlaub jenseits der Grenze

Vor dem Corona-Ausbruch verbrachte fast jeder Zweite (48,0 %) in einem EU-Land, jetzt ist es nur noch jeder Dritte (33,0 %).

Fernreisen sind – nicht nur aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen – in weite Ferne gerückt. Flog 2019 noch jeder Fünfte (22,2 %) in ein Urlaubsland außerhalb der EU, so ist es 2020 nur noch Einer von 16 (6,0 %).

USA: von Platz eins auf Platz zehn

Corona-Verlierer Nummer eins bei den deutschen Urlaubern sind die USA. In der vor der Corona-Krise veröffentlichten Studie "Reisen 2020" waren die Vereinigten Staaten das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Nun sind die USA nur noch für 4,2 Prozent ein aktuell attraktives Reiseziel. Absturz von Platz 1 auf Platz 10.

Corona-Reisezeit: vier Räder statt zwei Flügel

Covid-19 hat das Reiseverhalten der Deutschen grundlegend verändert. Auch wenn der Flugverkehr wieder aufgenommen wurde und zunimmt, wollen viele mit dem Auto in den Urlaub fahren. Lagen Pkw und Flieger vor der Pandemie noch gleichauf (35,6 % vs. 32,0 %), sieht es nun komplett anders aus: Jeder zweite Deutsche fährt nun mit dem Auto in Urlaub (53,6 %), aber nur noch jeder Zehnte (10,8 %) fliegt.

Safety first

Sicherheit wird groß geschrieben: Jedem Dritten (33,8 %) ist diese wichtig, vor der Pandemie nur jedem Fünften (21,8 %). Auch das Bedürfnis nach guter medizinischer Versorgung ist von 17,8 auf 31,0 Prozent gestiegen. Jeder Vierte (23,4 %) will andere Touristen und Gruppen meiden. Vor Covid-19 war es nur jeder Achte (12,8 %).

Interessant: Fast jeder vierte Deutsche (22,8 %) hat vor Corona-Beginn keine Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, möchte dies aber bei zukünftigen Reisen machen.

Über die Studie

An der Studie nahmen Anfang 2020 500 Deutsche ab 18 Jahren teil.

Über Allianz Partners

Allianz Partners, mit Firmenhauptsitz in Frankreich, Saint Ouen, ist auf Versicherungsschutz und Hilfeleistungen in zahlreichen Geschäftsfeldern spezialisiert. Als B2B2C-Marktführer im Bereich Assistance und Versicherungslösungen ist das Unternehmen weltweiter Spezialist für folgende Bereiche: Assistance, Gesundheit & Leben, KFZ und Reiseversicherungen. Diese Angebote, die eine Kombination aus Versicherung, Services und Technologie darstellen, stehen Geschäftspartnern sowie deren Kunden über direkte und digitale Kanäle unter den vier folgenden international bekannten Marken zur Verfügung: Allianz Assistance, Allianz Care, Allianz Automotive und Allianz Travel.

Die Allianz Partners Gruppe ist mit den zwei Unternehmen AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland und Allianz Partners Deutschland GmbH – jeweils mit Sitz in Aschheim bei München – vertreten. Sie bieten Leistungen im Bereich Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte sowie Assistanceleistungen an