RUHR.2010: Über 3 Millionen auf der Autobahn A40

Essen Still-Leben Ruhrschnellweg

(Quellle: RUHR.2010 / Manfred Vollmer)

(rf/aq) Eines der besonderen Highlights der RUHR.210 versprach die Aktion "Still-Leben auf der A40" am 18. Juli 2010 zu werden. Der Ruhrschnellweg, die Hauptverkehrsader der Region, war für den Autoverkehr von Samstagabend bis Montagfrüh auf einer Länge von 60 Kiliomter komplett gesperrt. Dort, wo normalerweise Motorräder, Autos und LKWs entlang rauschen, tummelten sich beim Fest der Alltagskulturen rund drei Millionen Menschen und waren rund 12.000 Helfer im Einsatz.

Menschenmengen auf dem Essener Streckenabschnitt

(Quelle: RUHR.2010 / Manfred Vollmer)

Beim Begegnungsfest der Nationen und Generationen präsentierte sich das Ruhrgebiet bunt und vital. Zwischen Duisburg und Dortmund entstand die längste Tafel der Welt mit rund 20.000 Tischen. Mit spektakulären Projekten, aber auch mit sozialen Inhalten und künstlerischen Elementen haben die Teilnehmer die Autobahn A40 zur Bühne der Alltagskultur gemacht. Während die Programm-Spur Tisch-Aktionen und Fußgängern vorbehalten war, tummelte sich auf der sogenannten Mobil-Spur alles, was nicht-motorisierte Räder hat: ob Einräder, Tridems (Tandems für Drei), Rhönrädern, Rikschas, Kettcars oder ganz normale Drahtesel. Mehr Fahrräder auf einen Haufen dürfte die Welt außerhalb Chinas noch nicht gesehen haben, schätzte der ADFC. Nichts geht mehr, hieß es zuweilen. Auf Teilen der Mobilitäts-Spur entstanden Fahrrad-Staus. Die Besucher nahmen es gelassen, schließlich war dies ja auch ein Teil von Alltagskultur.

Duisburg Still-Leben Ruhrschnellweg

(Quelle: RUHR.2010 / Michael Kneffel)

Polizei und Feuerwehr meldeten trotz des Großbetriebs keine besonderen Vorkommnisse. Die Verkehrsbetriebe registrierten 100-prozentige Auslastung und meldeten eine weitgehend reibungslose Abreise. Alltagskultur kann auch sauber sein: Besucher nahmen ihren Müll mit und rückten Tische wieder gerade. Und alle sind sich einig: Diese großartige und gelungene Aktion schreit nach Wiederholung!

Still-Leben Bochumer Streckenabschnitt / Fotos: RUHR.2010 / Rupert Oberhäuser

Still-Leben Streckenabschnitt Essen / Fotos: RUHR.2010 / Udo Geissler






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS