Trends: Deutschland bietet Fernzielen die Stirn

Top Ten: Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen
Top Ten: Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen (Foto: Dudarev Mikhail - Fotolia)

- Advertorial -

Trends: Deutschland bietet Fernzielen die Stirn

Nord- oder Südsee - welche Ziele liegen im Trend? Was ist wichtig auf Reisen? Die Deutschen sind zwar keine Reiseweltmeister mehr, doch für die meisten sind es immer noch die „schönsten Wochen des Jahres“.

Heiß begehrt – Reiseträume der Deutschen

Einfach mal weg. Herrlich. Wenn Geld und Zeit keine Rolle spielen würde. Viele träumen davon. Wohin es die Deutschen ziehen würde, verrät die aktuelle Studie „Reisen 2019“ von Allianz Partners.

Die Nummer eins der Sehnsuchtsorte liegt jenseits des Ozeans: „The American Dream“ - 11,6 Prozent der Befragten sehen in den USA das begehrteste Urlaubsziel. Geographisch in greifbarer Nähe wiederum liegt das Reiseland Nummer zwei: 7,8 Prozent würden einen Urlaub im eigenen Land bevorzugen.

Schnell geht es wieder in die Ferne, so die Allianz Reisestudie: Neuseeland, von fünf auf drei aufgestiegen, würden gerne 7,00 Prozent der Deutschen bereisen. Auf den Plätzen vier und fünf folgen Kanada und Australien.

Bella Italia rutscht in der Gunst herab: Platz sechs statt Bronze. Die Schlusslichter unter den Top 10 des Reiseranking sind Japan und Norwegen.

Heimweh statt Fernziel – Urlaub in Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr klettert Deutschland bei der Reise-Skala zwei Plätze höher. Der deutsche Platzhirsch ist Bayern: 36,4 Prozent der Online-Teilnehmer zieht es in den Süden des Landes. Mit großem Abstand folgen zwei Nordlichter: Mecklenburg-Vorpommern (12,8 Prozent) und Schleswig-Holstein (9,4 Prozent).

Aber warum boomt Deutschland als Urlaubsland? Kurze Wege zwischen Wohn- und Reiseort sind für 50,4 Prozent Grund für einen Inlandsaufenthalt. Die Beherrschung der Sprache ist für 34,2 Prozent Motivation, Urlaub im eigenen Land zu machen. Knapp ein Drittel liebt die heimische Flora und Fauna. Vielerorts vorhandene Sehenswürdigkeiten und kulturhistorisch-interessante Orte schätzen ein Viertel der Befragten. Nur jeder Fünfte verbrachte im vergangenen Jahr überhaupt keinen Urlaub in Deutschland, ergibt die Reisestudie.

Ob nah oder fern: komfortabel statt billig

Der Weg ist das Ziel. Urlaub von Anfang an. Egal, wohin es auch gehen mag, für die meisten Befragten ist Komfort und Service während der Reise wichtig. Sogar wichtiger als ein günstiger Tarif. Bei Flugreisen etwa legen 42,8 Prozent Wert auf bequeme Sitze und mehr Beinfreiheit. Versteckte Aufpreise schätzen 36,4 Prozent so gar nicht und knapp ein Drittel (30,6 Prozent) wünschen sich zudem kostenlose Speisen und Getränke an Bord von Flugzeugen. Wer mit der Bahn unterwegs ist, hofft vor allem auf pünktliche Züge (50 Prozent). Wird der Anschluss bei Verspätungen dann doch verpasst, ist für 36 Prozent der Befragten ein garantiertes Weiterkommen relevant. Bequeme Sitze landen bei Zugreisen wiederum nur auf Platz sieben (19 Prozent).

Über die Studie

An der Studie nahmen 500 Deutsche ab 18 Jahren teil. Durchgeführt wurde die Online-Befragung Ende 2019 (13.-19.12.2019) von Allianz Partners in Zusammenarbeit mit Marketagent.com. Es wurden insgesamt 35 geschlossene und offene Fragen gestellt. Von den Teilnehmenden waren jeweils 250 Frauen und Männer. Die Altersstruktur (in Jahren): 18-29 (19,0 %), 30-39 (15,8 %), 40-49 (21,8 %), 50-59 (19,2 %), 60-69 (14,6 %), älter als 69 (9,6 %).

Über Allianz Partners

Allianz Partners, mit Firmenhauptsitz in Frankreich, Saint Ouen, ist auf Versicherungsschutz und Hilfeleistungen in zahlreichen Geschäftsfeldern spezialisiert. Als B2B2C-Marktführer im Bereich Assistance und Versicherungslösungen ist das Unternehmen weltweiter Spezialist für folgende Bereiche: Assistance, Gesundheit & Leben, KFZ und Reiseversicherungen. Diese Angebote, die eine Kombination aus Versicherung, Services und Technologie darstellen, stehen Geschäftspartnern sowie deren Kunden über direkte und digitale Kanäle unter den vier folgenden international bekannten Marken zur Verfügung: Allianz Assistance, Allianz Care, Allianz Automotive und Allianz Travel. Mehr als 21.000 Mitarbeiter, die 70 Sprachen sprechen, wickeln jährlich 65 Millionen Fälle auf allen Kontinenten ab.

Die Allianz Partners Gruppe ist mit den zwei Unternehmen AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland und Allianz Partners Deutschland GmbH – jeweils mit Sitz in Aschheim bei München – vertreten. Sie bieten Leistungen im Bereich Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte sowie Assistanceleistungen an