Test: Reiserücktrittsversicherung

Empfehlenswert: Vollschutztarife für Reisen
Empfehlenswert: Vollschutztarife für Reisen (Foto: Pixabay)

Test: Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung ist besonders bei teureren Reisen empfehlenswert, aber auch bei mehreren kürzeren Urlauben sinnvoll. Denn wer eine gebuchte Reise absagt, muss bei vielen Veranstaltern Stornokosten zahlen. Finanztest hat Tarifvarianten unter die Lupe genommen. Ergebnis: Nicht jede Versicherung schützt gleich gut.

Die richtige Reiseversicherung hilft, zumindest den finanziellen Schaden zu begrenzen – auch, wenn während der Reise etwas passiert. Sagt ein Kunde erst kurz vor Reiseantritt ab, können die Stornokosten bis zu 100 Prozent des Reisepreises betragen.

Die Reiseabbruchversicherung ist zu vielen Reiserücktrittversicherungen als Zusatzpaket erhältlich und springt ein, wenn der Reisende am Urlaubsort z.B. erkrankt und deshalb den Urlaub vorzeitig abbrechen muss.

Die Reisegepäckversicherung lohnt sich bei hochwertigerem Gepäck. Es sollte auch zu spät ausgeliefertes Gepäck mitversichert sein, damit die Kosten für z.B. Ersatz-Kleidung gedeckt sind.

(Foto: Pixabay)

Reiserücktrittsversicherungen auf dem Prüfstand

Insgesamt hat Finanztest 132 Tarifvarianten für Einzelpersonen und Familien sowie für Einzelreisen und Jahresverträge überprüft und festgestellt, dass es erhebliche Unterschiede beim Versicherungsschutz für Reisen geben kann.

Eine Reiserücktrittsversicherung greift beispielsweise, wenn der Versicherte die Reise aufgrund einer unerwarteten schweren Krankheit nicht antreten kann. Zu einem guten Versicherungsschutz gehört auch, dass Kunden abgesichert sind, wenn sie von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit betroffen sind. Der Testsieger in der Kategorie Einzelreisen leistet das – für Singles und Familien. Dafür erhält er jeweils ein Sehr gut. Bei den Jahresverträgen liegt dieser Versicherer ebenfalls ganz vorn, zusammen mit einem weiteren Anbieter.

Auch eine vorzeitige Heimreise kann teuer werden. Daher empfiehlt Finanztest grundsätzlich, Policen von Reiserücktritt und Reiseabbruch zu kombinieren und einen Vollschutztarif ohne Selbstbeteiligung zu wählen. 50 dieser Vollschutztarife wurden dafür in Finanztest 01/2021 veröffentlicht. Die beiden Testsieger für den Reiserücktritt überzeugen auch in puncto Reiseabbruch.

Covid-19 ist für Versicherer ein Sonderfall. Nur in 16 der 50 Tarife ist der Schutz voll enthalten. Von den anderen schließen 18 Tarife eine Pandemie als Rücktrittsgrund aus. Bei den übrigen gibt es Einschränkungen: Sie übernehmen keine Kosten, wenn vor Reiseantritt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt. Und wer aus Angst vor einer Ansteckung beispielsweise während des Fluges oder am Urlaubsort absagt, enthält von der Versicherung ebenfalls kein Geld.

Der Test Reiserücktrittsversicherung findet sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de/reiseruecktritt abrufbar.


Social Media: