Schildkröten an Australiens Küste beobachten

(Quelle: Tourism and Events Queensland)

Schildkröten an Australiens Küste beobachten

(rf) Von November bis März ist im australischen Bundesstaat Queensland Schildkröten-Saison. Hunderte von Meeresschildkröten kommen dann zur Eiablage an Land. Auf geführten Ranger-Touren ist es möglich, nistende und schlüpfende Schildkröten rund um Bundaberg und auf den Inseln am südlichen Great Barrier Reef zu beobachten. Die Riesenschildkröten gehen dort an Land, wo sie vor Jahren selber geboren wurden. Die über einen Meter großen Tiere graben Löcher in den Sand und legen bis zu 130 Eier. Rund acht Wochen später schlüpfen die Jungen und machen sich auf den Weg ins Meer.

Die Gegend um die Stadt Bundaberg gehört zu den größten „Loggerhead Turtle“-Brutstätten des Südpazifiks und ist bekannt als besonderer Ort zum „Turtle-Watching“. Im nahe gelegenen Mon Repos Conservation Park begleiten Ranger die Besucher direkt zu den Brutstellen. So werden die Tiere nicht belästigt und Gäste werden Zeuge eines außergewöhnlichen Naturschauspiels. Die nächtlichen „Turtle Encounter Touren“ kosten für Erwachsene 7 Euro, für Kinder 4 Euro. (www.bundabergregion.org)

Auch Queenslands Inselwelt ist eine bei Schildkröten – vor allem sind es „Green Turtles“ – beliebte Region zum Nisten. Dazu zählen die Inseln Lady Elliot, Heron und Lady Musgrave. In allen insularen Nationalparks steht die gesamte Tier- und Pflanzenwelt unter Naturschutz. So können die Meeresschildkröten in aller Ruhe ihre Eier ausbrüten. Bei geführten Touren ist es auch hier möglich, die Schildkröten hautnah zu erleben. (www.southerngreatbarrierreef.com.au)

(Quelle: Lauren Bath)

Auch im Norden trifft man auf Riesenschildkröten. Auf Fitzroy Island vor den Toren Cairns’ hat ein neues Turtle Rehabilitation Center eröffnet. Die Non-Profit-Organisation kümmert sich um das Aufpäppeln verletzter Seeschildkröten – überwiegend handelt es sich um Green Turtels und Hawksbill Turtles. Geht es den Schildkröten besser, kommen sie zur Reha nach Fitzroy Island. Tagesbesucher als auch Übernachtungsgäste des einzigen Resorts auf der Insel können den Tieren hautnah kommen und den Pflegern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen. (www.saveourseaturtles.com.au,www.fitzroyisland.com)

Auch im „Turtle Hospital“ im Reef HQ Aquarium in Townsville – die Stadt liegt südlich von Cairns – können Schildkröten bestaunt werden. Hier werden erkrankte Schildkröten aufgenommen und wieder gesund gepflegt. Besucher des Turtle Hospitals bekommen auf einer geführten Tour einen guten Einblick in das Leben der Meerestiere. Zweimal am Tag finden zudem sogenannte „Turtle Talks“ statt. Das Reef HQ ist täglich von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis ins Aquarium mit Besuch des direkt angeschlossenen Schildkröten-Krankenhauses beläuft sich auf umgerechnet rund 20 Euro.(www.reefhq.com.au)


Social Media: