Mit dem größten Eisbrecher der Welt zum Nordpol

Nordpol-Expedition auf dem stärksten Eisbrecher
Nordpol-Expedition auf dem stärksten Eisbrecher (Foto: Dan Copeland)

Mit dem größten Eisbrecher der Welt zum Nordpol

Die „50 Years of Victory“ ist der stärkster Eisbrecher der Welt. Sie führt Forschungs- und Frachtschiff durch die Arktis. 2021 besteht eine der wenigen Chancen als Gast an Bord des Schiffes zum Nordpol mitzufahren.

Wo das Eis anderen Schiffen den Weg versperrt, bahnt sich der Eisbrecher den Weg durch meterdickes Eis. Die »50 Years of Victory« eskortiert eigentlich Forschungs- und Frachtschiffe durch die Eisgebiete der Arktis. Im Sommer 2021 öffnet sich die Gangway des Eisbrechers für Passagiere. Ziel: der Nordpol.

Eine „once in a lifetime“-Reise abseits der touristischen Pfade. Im Jahr 2021 wird es drei Termine für Sonder-Expeditionen geben. Die von Poseidon Expeditions angebotenen Schiffsreisen waren in den letzten Jahren stets komplett ausgebucht.

Mit Eis auf dem nördlichsten Punkt der Erde stehen
Mit Eis auf dem nördlichsten Punkt der Erde stehen (Foto: Poseidon Expeditions)

Baden im "Nordpol-Meer"

Mit 75.000 PS bricht die »50 Years of Victory« das Eis. Gebaut, um die Seewege im Norden Sibiriens insbesondere im Winter für die Fracht- und Forschungsschiffe frei zu halten, steht der 160 Meter lange Eisbrecher in den Sommermonaten für wenige Wochen als Kreuzfahrtschiff der besonderen Art für Expeditionen zum Nordpol zur Verfügung.

Maximal 124 Passagiere sind während der Nordpol-Kreuzfahrten an Bord. Sobald die Instrumente auf der Schiffsbrücke die Position 900 Null anzeigen, stoppen die Maschinen. Wer will kann nicht nur auf dem Eis des Nordpols stehen auf dem nördlichsten Punkt der Erde stehen und laufen, sondern auch ein Bad im „Nordpol-Meer“ in der frei gebrochenen Fahrrinne nehmen.

Vom Bug aus, während der Landgänge oder als Passagier des bordeigenen Helikopters, entstehen einmalige Fotos von Landschaft und Tierwelt mit Walrossen und Eisbären.

Polarexperten wie Dr. Huw Lewis Jones (Cambridge University) halten an Bord Vorträge zu den befahrenen Regionen, sensibilisieren die Passagiere für die Polarwelt. Poseidon Expeditions selbst ist Unterstützer zahlreicher Umweltorganisationen, angetrieben wird die »50 Years of Victory« über Elektromotoren, die ihre Energie aus dem bordeigenen Reaktor generieren.

Seit 2015 unterstützt Poseidon Expeditions mit diesen Nordpol-Expeditionen auch das International Arctic Research Center. Wissenschaftler nutzen den Vorteil der »50 Years of Victory« regelmäßig den Nordpol anzusteuern, um die Eisschmelze, das Algenwachstum und Oberflächentemperaturen gemeinsam mit den Passagieren zu messen.

An Bord des Eisbrechers "50 Years of Victory"
An Bord des Eisbrechers "50 Years of Victory" (Foto: Poseidon Expeditions)

Eisberecher "50 Years of Victory"

  • Länge. 160 Meter
  • Breite: 30 Meter
  • Passagierdecks: 4
  • Kabinen: 62 Außenkabinen
  • Passagiere: 124 Gäste
  • Besatzung: 140 Crewmitglieder
  • Motorleistung: 75.000 PS
  • Reisegeschwindigkeit: 21 Knoten
  • Besonderheit: Größter Eisbrecher der Welt
  • Schiffseinrichtung: Ausschließlich Außenkabinen, Bar & Lounge, Bibliothek, zwei Saunen, Meerwasser-Pools, Klinik und Arzt für Notfälle an Bord

Termine: 10. – 22. Juli 2021, 21. Juli – 02. August 2021, 01.-13. August 2021
Preis: ab 27.695 Euro


Links
Poseidon Expeditions: www.poseidonexpeditions.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen