Australien: Vom bunten Riff ins unendliche Outback

Australien: Vom bunten Riff ins unendliche Outback

Im australischen Bundesstaat Queensland gibt es mit „Reef to Outback“ eine neue Selbstfahrer-Route. Die Reise führt vom Weltnaturerbe Great Barrier Reef mit seiner bunten Unterwasser-Welt und seinen Inseln tief hinein ins rote Outback. Den Reisenden erwarten Wale und Schildkröten, Koalas und Kängurus, unberührte Nationalparks und tiefe Schluchten, gemütliche Küstenstädtchen und raues Farmleben. Im unendlichen Outback können Urlauber auf den größten Saphir-Feldern der Südhalbkugel nach Schätzen suchen, Dinosaurier-Spuren verfolgen und einige der besten Aboriginal-Felsmalereien Australiens besichtigen. Der Urlauber kann zwischen verschiedenen Reiseverläufen wählen. Die Touren dauern zwischen vier und elf Tage und können je nach Geldbeutel mit dem Auto, Flugzeug oder teilweise per Zug zurückgelegt werden. Weitere Einzelheiten zur neuen Selbstfahrer-Route „Reef to Outback“ unter www.SouthernBarrierReef.com.au. Hier kann die komplette Broschüre mit sämtlichen Routen-Beschreibungen herunter geladen werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen