Australien: Pferderennen Melbourne Cup

Australien: Pferderennen Melbourne Cup

(rf) In den Boutiquen der australischen Satdt Melbourne stapeln sich skurrile Hüte, Jockeys rüsten ihre Pferde und Buchmacher setzen ihre Quoten. Alles bereitet sich auf den Spring Racing Carnival rund um das größte Pferderennen des Kontinents, den Melbourne Cup, vor. Unter dem Motto „A Celebration That Stops A Nation“ feiern die Australier den Cup sechs Wochen lang mit Veranstaltungen und Shows im ganzen Bundesstaat Victoria. Am Hauptrenntag, dem ersten Dienstag im November, geht dann nichts mehr – es ist Feiertag in Victoria und auch der Rest der Nation legt pünktlich zum Rennstart die Arbeit nieder, um gespannt auf Großleinwänden und Pub-Fernseher das Rennen zu verfolgen. Vor 152 Jahren galoppierten das erste Mal die Pferde über den Flemington Racecourse galoppierten. Es ist vor allem die Mode, die das Gesicht der Stadt in dieser Zeit prägt. So gaben letztes Jahr die 356.000 Zuschauer insgesamt 28,5 Millionen Australische Dollar für ihre teilweise sehr skurrilen Outfits aus. Die Veranstalter des „Myer Fashions on the Field“ erhoffen sich in diesem Jahr noch eine Steigerung: Das größte Modevent im Rahmen des Melbourne Cup Programms feiert seinen 50. Geburtstag und erwartet so viele Besucher wie noch nie.

Weitere Informationen unter www.melbournecup.com.


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen