Asien: Per Privatjet durch Indochina

(Quelle: Geoplan Touristik GmbH)

Per Privatjet durch Indochina

(rf) Luxus pur: Reisende mit entsprechendem Kleingeld im Portemonnaie können Südostasien per Privatjet entdecken. Die exklusive Flugreise führt zu den Highlights von Thailand, Myanmar, Vietnam und Kambodscha. Zunächst geht es von Deutschland klassisch mit dem Flugzeug First Class in die thailändische Hauptstadt. In Bangkok steht unter anderen der Besuch des Königspalast und eine Fahrt mit einem Longtail-Boot auf dem Programm. Der Privatjet bringt die Reisenden nach Bagan in Myanmar, das für sein beeindruckendes Tempelfeld mit über 2.000 Pagoden bekannt ist. Den Sonnenaufgang über den Tempeln kann man während einer Ballonfahrt genießen. Anschließend geht es mit dem privaten Flugzeug weiter nach Luang Prabang in Laos und zu den Höhlen von Pak Ou. Kurz darauf erreicht der Privatjet Nordvietnam, wo die Reisenden auf einer exklusiv gecharterten Dschunke die Halong-Bucht erkunden. Angkor Wat, die mystische Tempelstadt in Kambodscha, steht danach auf dem Programm. Am Ende der Reise folgen einige entspannte Tage auf der Privatinsel Song Saa an der kambodschanischen Küste. Die 19- tägige Reise „Mit dem Privatjet durch Südostasien“ von Geoplan Privatreisen verbindet die wichtigsten Ziele der Region in einer individuellen Tour mit einem privaten Kleinflugzeug und kostet ab 48.730 € pro Person. Weitere Informationen unter www.geoplanreisen.


Social Media: