USA: New Orleans Jazz and Heritage Festival

USA: New Orleans Jazz and Heritage Festival

(rf) Das Jazz & Heritage Festival, kurz „Jazz Fest“, zählt neben Mardi Gras zu den bekanntesten Festivals in Louisiana. So bunt und vielfältig wie der kulturelle Hintergrund von Stadt und Staat ist auch das musikalische Angebot des Festivals: Von Blues und R&B über Gospel, Cajun, Zydeco, Rock, Rap und Folk Musik bis hin zu Country, Latin, karibischen Einflüssen, Bluegrass und natürlich Jazz ist hier alles vertreten – und noch mehr. Neben dem eigentlichen Festivalgeschehen am Fair Grounds Race Course an den beiden Wochenenden, finden in der Stadt eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen mit jeder Menge Musik statt.

Die große Bedeutung, die das Jazz Fest seit seiner Premiere im April 1970 gewonnen hat, spiegelt sich auch jedes Jahr im Line Up wieder. Namhafte Künstler wie Joe Cocker, Bon Jovi, Neil Young, Tony Bennett und viele andere sind hier schon aufgetreten. Auch in diesem Jahr liest sich das Festivalprogramm wie das „Who is Who“ der internationalen Musikszene: Bruce Springsteen & the E- Street Band, The Eagles, Tom Petty and the Heartbreakers, die Foo Fighters, die Neville Brothers, The Beach Boys (50th Anniversary Reunion), Eddie Vedder, Herbie Hancock and his Band, Ne-Yo, Esperanza Spalding, John Mayer und eine Reihe anderer nationaler und internationaler Künstler.

Das kulturelle Erbe der Region steht aber nicht nur in musikalischer Hinsicht im Mittelpunkt des Festivals. Mehr als 70 Stände bieten regionale kulinarische Spezialitäten und Handwerkskunst an und unterstreichen damit die Besonderheit und kulturelle Vielfalt der Region.

Weitere Informationen unter www.nojazzfest.com.


Social Media: