Südafrika: Jazzfestival in Kapstadt

Südafrika: Jazzfestival in Kapstadt

(rf) Vom 30. bis zum 31. März 2012 bringen mehr als 40 internationale und afrikanische Jazz-Künstler den Blues nach Kapstadt. Auf fünf Bühnen können sich Besucher von internationalen Stars sowie lokalen Newcomern zwei Tage und Nächte in die Welt des Jazz entführen lassen. Höhepunkte des Cape Town International Jazz Festivals sind unter anderen die Live-Auftritte der Grammy-Gewinner James Ingram und Patti Austin sowie der Grammy-Nominierten Mike Sern und Dave Koz. Das jüngere Publikum kann sich auf die Indie/Hip-Hop Band Atmosphere aus den USA sowie die südafrikanische MC Jean Grae freuen. Einzigartigen Afro-Jazz zeigt The Moreira Project. Kopf und Herz der Band ist Moreira Chonguica, der mit seinem Saxophon in Kombination mit afrikanischen Klängen, seinen Zuhörern einen neuen Klanghorizont eröffnet. Zusammen mit der Alexander Sinton High School Jazz Band aus Südafrika gestaltet Moreira den musikalischen Auftakt des Festivals am Samstag.

Neben den zahlreichen Liveauftritten sind vor allem die Workshop-Plätze rund um das Festival bei den jungen Kreativen begehrt. Hier lernen sie von lokalen Musikern, internationalen Stars und weiteren Repräsentanten des Musikbusiness und erhalten wertvolle Insidertipps.

Weitere Information unter www.capetownjazzfest.com.


Social Media: