USA: Kirschblüten-Festival in Georgia

(Quelle: Georgia Tourism)

USA: Kirschblüten-Festival in Georgia

(rf) Mehr als 300 000 Yoshino-Kirschbäume gibt es in der Südstaatenstadt Macon. Spätestens ab Mitte März sind diese voller zart rosafarbener und weißer Blüten. Anläßlich der Blütenpracht wird vom 21. bis 30. März 2014 das Cherry Blossom Festival. Dann gibt es jeden Abend Live-Konzerte von Klassik bis Jazz. Am zweiten Tag liefern sich tollkühne Frauen und Männer Rennen in rasenden Betten: beim jährlichen Bed Race gewinnt, wer am schnellsten mit einem aufgemotzten Schlafmöbel den Martin Luther King Jr. Boulevard hinunterrast. Wie es sich für ein Stadtfest in den Südstaaten gehört, gibt es dazu Paraden, ein Golfturnier und jede Menge Skurriles: vom Kamelreiten bis zum Wettrennen der Damen in Stöckelschuhen. Die meisten Angebote sind frei; nur wenige kosten ein geringes Eintrittsgeld. Wirklich vorbei ist das Festival im US-Staat Georgia erst mit dem Feuerwerksfinale bei Tunes & Balloons am 5. April. Dann schweben Heißluftballons zu Live-Musik vor Sonnenuntergangs-Kulisse.

Weitere Informationen unter www.cherryblossom.com.


Social Media: