Meditationsurlaub in Myanmar

Meditationsurlaub in Myanmar

(rf) Wer im Urlaub "innere Ruhe" sucht, für den ist ein Meditationsurlaub in Myanmar genau das Richtige. Fast 90 Prozent der Bevölkerung ist buddhistisch. Die spirituelle und religiöse Hochburg des Landes ist Mandalay. Auch Yangon empfängt ausländische Meditierende, lokal Jogis genannt. Myanmar ist ein gläubiges Land und Zentrum der Vipassana Meditation. Etwa 400.000 Mönche leben hier. Besucher können auch hier einen Meditationsurlaub verbringen. Meditation zur körperlichen und geistigen Entspannung ist ein effektives Mittel für den Stressabbau in der immer schneller werdenden Gesellschaft. Ziel ist es, das Bewusstsein des Ausübenden zu erweitern und ihn mit seinem Geist zu konfrontieren. Begrenzungen und Illusionen im Kopf sollen verworfen, dafür der eigene natürliche Rhythmus genau beobachtet werden. Die Meditation kann von Buddhisten und Nicht-Buddhisten gleichermaßen praktiziert werden.

Der Tagesablauf ist in fast allen burmesischen Meditationszentren gleich. Um drei Uhr morgens wird geweckt, um vier Uhr startet die erste der sieben einstündigen Sitzmeditationen, die sich mit vier einstündigen Gehmeditationen abwechseln. Um fünf Uhr wird das Frühstück und um zehn Uhr das Mittagessen eingenommen. Nachmittags gibt es ein sogenanntes Dharma Gespräch über Buddhas Lehre und von 21 bis 23 Uhr kann optional praktiziert werden. Es darf nicht geredet, gelesen und geschrieben werden. Spaziergänge außerhalb des Zentrums sowie internationale Anrufe sind nicht zulässig und nur in Notfällen erlaubt. Die Zentren stellen eine einfache Unterkunft und die Verpflegung zur Verfügung. Die Kosten werden durch Spenden getragen.

In Mandalay sind vor allem das Meditationskloster Pha Auk und das Meditationszentrum Dahma Mantala zu nennen. In Yangon gibt es folgende Optionen: Chanmyay Yeiktha Meditation Centre, Dhamma Joti Vipassana Centre, International Theravada Buddhist University, Mahasi Sasana Yeiktha Meditation Centre, Panditarama Meditation Centre, Panditarama Forest Meditation Centre (Shwe Taun Gon).
Generell ist ein Meditationsvisum erforderlich. Weitere Informationen unter www.botschaft-myanmar.de.


Social Media: