USA: Wein-Festival in Virginia und Maryland

USA: Wein-Festival in Virginia und Maryland

(rf) Mit über 320.000 Hektar und etwa 17 Millionen Hektoliter Wein im Jahr ist die USA einer der größten Weinproduzenten der Welt. Nicht nur Kalifornien, sondern auch die Capital Region USA rund um die Hauptstadt Washington DC, sind unter Weinkennern weltweit durch edle Tropfen bekannt. Vom 15. bis 16. September 2012 findet dort in den Bundesstaaten Virginia und Maryland ein exklusives Wein-Festival statt, bei dem sich die Weingüter der Region vorstellen und Besucher die Weinvielfalt verkosten können.

37. Virginia Wine Festival
Mit 190 Weingütern und 18 Wein-Pfaden ist Virginia das Herzstück des Weinanbaus der Capital Region. Zum 37. Mal laden 50 Weingüter mit mehr als 350 verschiedenen Weinen vom 15. bis 16. September 2012 zum Virginia Wine Festival im Great Meadow Event Center in The Plains im Norden Virginias ein. Dabei wird ein Rahmenprogramm in Form von Tastings und Workshops rund um Weinanbau und Genuss angeboten. Zusätzlich erwartet die Besucher Livemusik von Künstlern wie Michael Kaeshammer, Rupa & the April Fishes und der Sean Keane Band, Stände mit traditionellem Kunsthandwerk sowie kulinarische Spezialitäten regionaler Anbieter. Tickets gibt es für 30 Dollar pro Erwachsenen inklusive Weinglas und den öffentlichen Tastings, VIP- und kombinierte Food & Wine-Tickets sind für 90 bis 135 Dollar pro Person erhältlich.

29. Maryland Wine Festival
Die noch relativ junge Weinwirtschaft in Maryland wächst rapide, und so zählt der Bundesstaat heute bereits 40 Weingüter, die mehr als 400 verschiedene Weine produzieren. Maryland steht für Vielfältigkeit, denn in fast keinem anderen Staat sorgen unterschiedliches Klima und Bodenbeschaffenheit für ein breites Spektrum an Reben. Vom 15. bis 16. September 2012 findet das 29. Maryland Wine Festival im Caroll County Farm Museum in Westminster statt. Das Festival mit interessanten Weintastings, Livemusik, Köstlichkeiten der regionalen Restaurants, Kunst, Handwerk sowie Weinseminaren zieht jährlich tausende Besucher an.
Als besonderes Highlight wird jedes Jahr der „Beste Amateur Winzer“ gekürt. Bei diesem Wettbewerb werden Weine nicht ausschließlich aus Reben, sondern aus den unterschiedlichsten Früchten wie Cranberries oder auch aus anderen Produkten wie Löwenzahn oder Pastinaken gewonnen. Eine fachkundige Jury bewertet Aussehen, Aroma, Bouquet sowie die Ausgewogenheit im Geschmack. Die Tickets kosten 30 Dollar pro Person, inkludiert sind ein Weinglas, eine Auswahl an regionalen Weinen, die Teilnahme an den Seminaren und eine geführte Tour durch das 19th Century Farmhouse Museum. Premier-Tickets sind limitiert für 65 Dollar erhältlich inklusive Eintritt in den Exklusivbereich mit Verkostungen der Premiumweine sowie einem separatem Speiseangebot.


Weitere Infos unter www.capitalregionusa.de.


Social Media: