Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Reisetipps Europa

Spanien: Im Luxuszug durch Andalusien

Mit dem Luxuszug durchs spanische Andalusien
Mit dem Luxuszug durchs spanische Andalusien (Foto: Tren Al Andalus / Renfe)

Spanien: Im Luxuszug durch Andalusien

Die Fahrt geht durch weite Olivenhaine und Ebenen und das herrliche Gebirgsland Andalusiens. Unterwegs mit dem historischen Tren Al Andalus durchs südliche Spanien. Im Luxuszug erlebt man den Glanz und Glamour der Belle Époque und erfährt die Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts.

So eine Zugreise quer durch Andalusien ist eine unvergessliche, einzigartige Erfahrung. Im längsten und großräumigsten touristischen Zug der Welt. Die exquisite Ausstattung und die besondere Atmosphäre versetzt einen in eine andere Zeit. An sechs Tagen bringt der Tren Al Andalus Passagiere zu den beeindruckendsten Städten Andalusiens.

Die Route beginnt in Sevilla. Erste Station danach ist Córdoba, mit seiner berühmten Mezquita und dem Jüdischen Viertel. Es folgen die Renaissance- und Weltkulturerbe-Städte Baeza und Úbeda, das hinreißende Granada, die magische Stadt Ronda und Cádiz, die vermutlich älteste Stadt Europas. Weiter geht es nach Jerez, Stadt des Sherrys, nach Sanlúcar de Barrameda, wo ein Besuch der Königlichen Andalusischen Hofreitschule mit einer Reitschau der berühmten Karthäuserpferde vorgesehen ist und schließlich zurück zum Ausgangspunkt Sevilla.

Belle Epoche Feeling im Speisewagen des Al Andalus
Belle Epoche Feeling im Speisewagen des Al Andalus (Foto: Tren Al Andalus / Renfe)

Im Tren Al Andalus den Zauber Andalusiens erleben

Eine Zugreise für Menschen, die Nostalgie mögen, aber auch Komfort nicht verzichten möchten. In der Nacht steht der Zug. Einem geruhsamen Schlaf steht so nichts im Wege. Die elf luxuriösen Waggons sind in sieben Schlafwagen mit 32 Suiten und vier Salonwagen unterteilt. Fünf der Schlafwagen wurden 1929 in Frankreich gebaut und eine Zeit lang von Angehörigen des britischen Königshauses für Reisen von Calais bis an die Côte d’ Azur benutzt.

Die Salon-Wagons stammen aus den Jahren 1928 und 1930. Sie beherbergen zwei Restaurants, eine Bar und einen Teesalon. Unterwegs kann man dort entspannen, während die Landschaft an einem vorbeizieht. Oder man geniesst musikalische Aufführungen und lässt den Gaumen mit vielfältigen traditionellen Produkten der Region verwöhnen.

Links
Tren Al Analus: www.renfe.com/trenesturisticos/eng/index.html


Social Media: