Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Reisetipps Europa

Eisige Winteraktivitäten in Schweden

Trend: Winterschwimmen im Meer und in Seen
Trend: Winterschwimmen im Meer und in Seen (Foto: 'Helena Wahlman / imagebank.sweden.se)

Eisige Winteraktivitäten in Schweden

Winterbaden, Winterschwimmen, Eisbaden – immer öfter wagen Leute sich bei frostigen Temperaturen ins kühle Nass. Auch in Schweden ist dieser eisige Trend populär. Dort gibt es viele erfrischende Orte, die sich bestens für Winterschwimmen eignen. Schweden ist eines der seereichsten Länder weltweit und hat eine der längsten Küstenlinien Europas. Ein paar Winterorte für eisige Momente:

Ganslet / Göteborg

Der Badestelle am Meer ist gut zehn Kilometer von Göteborg entfernt. Über mehrere Badeleitern gelangt man ganzjährig ins Wasser. Außerhalb der klassischen Badesaison ist dort wenig los. Man sollte sich Heißgetränke besser selbst mitbringen. Die Toiletten sind während der Wintermonate geschlossen.

Vinterparken in Östersund (Jämtland)

Vinterparken ist in Östersund ein Treffpunt für alle, die den Winter in all seinen Formen genießen wollen. Gestartet wurde das Projekt im Winter 1996/7. Saison ist meist zwischen Februar und April. Am Wochenende und an Feiertagen herrscht viel Trubel im Park. Neben Eisbaden und Relaxen in holzbefeuerten Whirlpools, kann man Langlaufen, Schlittschuhfahren oder Spazierengehen. Es werden Schneemobilsafaris veranstaltet und Eisskulpturen-Workshops angeboten. Am Winterstrand gibt es Liegestühle mit Decken. Ein ideales Ziel für einen ganztägigen Winterausflug.

Vitskärsudden in Obbola, Västerbotten

Bei dieser Badestelle kann man nach dem Winterschwimmen - bei einen Heißgetränk und einem Snack – die Aussicht aufs Meer und die Steinformationen genießen.

Fästningsbadet in Varberg, Halland

Das Meeresbad mit Sonnendecken, Badesteg und Sprungturm wurde 2008 fertiggestellt. Fästningsbadet ist während der Sommermonate ein populäres Ausflugsziel. In den Wintermonaten ist es dort beschaulicher. Top: Es ist vom Varbergs Zentrum aus schnell zu erreichen.

Hafen von Kivik, Skåne

Im Winter hat man den Hafen von Kivik zwar nicht für sich ganz allein, aber es ist nicht so viel Trubel wie während der warmen Monate. Die Badeleiter kann ganzjährig genutzt werden.

Tipps fürs Eisbaden und Winterschwimmen

  • Großes Handtuch oder flauschiger Bademantel - zum Einwickeln nach dem Baden.
  • Zweites, zusätzliches Handtuch, auf welches man sich beim Umziehen Draufstellen kann.
  • Mütze während und nach dem Schwimmen tragen. Das hält den Körper warm zu halten. Ein Großteil der Körperwärme geht über den Kopf verloren.
  • Handschuhe können nützlich sein, wenn man vereiste Leitern hinunterklettert.
  • Neoprenschuhe anziehen – das schützt Füße und Zehen.
  • Warme, lockere Kleidung, die man nach dem Winterschwimmen leicht anziehen kann.
  • Etwas Warmes nach dem Schwimmen trinken (z. B. Kakao, Kaffee oder Tee).


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite technisch notwendig. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie dem zu. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen