Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Reisetipps Europa

Kroatien: Inseltipps abseits des Trubels

Benediktinerkloster auf Mljet
Benediktinerkloster auf Mljet ( Foto: CNTB / Ivo Biocina)

Kroatien: Inseltipps abseits des Trubels

Das Reiseziel an der Adriaküste gilt als das Land der 1000 Inseln. Der kroatische Archipel, der zweitgrößte im Mittelmeerraum, besteht aus 78 Inseln sowie 524 kleineren Eilanden und 642 Klippen und Riffen. Wunderschöne Buchten mit kristallklarem Wasser ziehen Touristen Jahr für Jahr magisch an. Neben den größeren populären Inseln Krk, Rab und Co. bietet Kroatien viele kleinere Eilande, die noch unbekannter, aber mindestens genauso faszinierend sind.

Das immergrüne Mljet

Das Naturparadies ist zu knapp 90 Prozent mit Wäldern bedeckt. Mljet liegt im südlichsten Teil des Landes nahe Dubrovnik. Der hohe Grünanteil macht diese zu eine der am stärksten bewaldeten Inseln im Mittelmeer. Meist besuchen Tagesgäste das Eiland, doch auch ein längerer Aufenthalt lohnt sich. Diese Erfahrung machte schon Odysseus – der berühmte Seefahrer soll seinerzeit auf der Insel angelegt und einige Zeit gelebt haben. Die saftigen Wälder, das türkisblaue Wasser und die beeindruckenden Klippen können Inselurlauber nach Abreise der Tagesgäste (fast) ganz allein geniessen. Auf Molat befinden sich zwei Seen – in einem der beiden gibt sich sogar eine kleine Insel, also eine Insel auf der Insel. Dort befindet sich ein altes Benediktinerkloster. Besucher sind herzlich willkommen.

Molat, das geheime Paradies

Die Insel zählt gerade einmal 220 Einwohner und liegt knapp 30 Kilometer nordwestlich von Zadar in Norddalmatien. Auf der Insel existieren drei kleine Dörfer: Molat, Brgulje und Zapuntel. Diese sind über eine einzige Straße miteinander verbunden. Die Insulaner leben vorwiegend von Fischfang, Weinbau und Schafszucht. Wer ein idyllisches Ferienparadies sucht, ist dort goldrichtig. Einsame Strände fernab von Hektik oder Lärm und naturbelassene Fauna, wie üppige Fichten- und Kiefernwälder, prägen das Inselbild. Die traditionelle und noch wenig besuchte Insel Molat gilt als Geheimtipp unter den unbekannteren Inseln Kroatiens.

Murter aus der Vogelperspektive
Murter aus der Vogelperspektive ( Foto: CNTB / Ivo Biocina)

Kulinarischer Gaumenschmaus auf Murter

Die Inselbewohner leben seit Generationen von der Seefahrt, der Landwirtschaft und besonders vom Fischfang. Unzählige Restaurants haben sich im Laufe der Zeit dort angesiedelt, um Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten zu erfreuen. Obgleich im Sommer einige Festivals, Events und Partys stattfinden, hat die Insel ihren Charme behalten. Neben idyllischen, fast unberührten Buchten prägen kleine Fischerdörfer die Landschaft. Prächtige Häfen säumen die Küste und in Ortschaften finden sich historische Bauwerke, wie die Kirche der Madonna von Caravaggio. Die Insel ist ideal für Sonnenliebhaber, die gerne unter Leuten sind, ein bisschen Party machen wollen und kulturell affin sind.

Ursprüngliches Silba

Die Insel ist so ursprünglich geblieben, wie wohl keine zweite in Kroatien. Silba, zum Inselarchipel von Zadar gehörend, ist eine autofreie und im Sommer sogar fahrradfreie Insel. Die Insel wird dann zu Fuß oder per Boot erkundet. Wanderwege führen zu atemberaubenden Sand-, Kiesel- oder Felsstränden und ins Oleander-bewachsene Inselinnere. Wer Ruhe sucht und im Einklang der Natur relaxen will, für den ist die Insel das richtige Urlaubsziel.

Palagruza, Kroatiens abgelegenste Inselgruppe

Die Inselgruppe Palagruza ist mit 0,3 Quadratkilometern ein Winzling unter den kroatischen Inseln. Sie liegt 124 Kilometer südlich von Split und ist die abgelegenste Inselgruppe. Palagruza besteht aus fünf Inseln. Keine davon ist dauerhaft bewohnt. Per Tagesausflug mit dem Boot kann man die Inseln erkunden. Das Highlight ist der Leuchtturm auf einem 90 Meter hohen Berg auf der Hauptinsel. Im Leuchtturm befinden sich zwei Ferienwohnungen, die man mieten und so echtes Inselfeeling erleben kann.

Links
Kroatiens Inselwelt: croatia.hr/de-de/inseln


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen