Sie sind hier: Startseite » Reisenews

Huckepack gen Süden: Neue Nachtzug-Verbindungen

(Quelle: ÖBB / Wegscheider)

Huckepack gen Süden: Neue Nachtzug-Verbindungen

(rf) Frohe Botschaft (nicht nur) für Bahnfans: ab Ende 2016 ist es wieder möglich mit Nacht- und Autozügen ab Deutschland zu starten! Die Deutsche Bahn hat das Zug-Angebot als angeblich unrentable Sparte komplett eingestellt. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) springen nun in die Bresche und erweitern ihr Nachtzug-Angebot in und nach Deutschland.

Ab 11. Dezember 2016 kommen zu den 9 bestehenden ÖBB-Nachtreisezügen weitere 6 hinzu. So bleiben wichtige Nachtzugverbindungen erhalten. Die Nachtreisezüge sind künftig unter der Marke ÖBB Nightjet unterwegs: bei 8 von 15 Strecken ist eine Auto- und Motorradmitnahme möglich. Die neuen Nachtzug-Strecken verbinden täglich Hamburg und Düsseldorf mit München und Innsbruck, weiters werden täglich Hamburg und Berlin mit Zürich verbunden sowie München mit Venedig, Rom und Mailand. Ebenfalls neu: Auf der Strecke Hamburg–Innsbruck können täglich sowie zwischen Düsseldorf und Innsbruck dreimal pro Woche Autos und Motorräder in den Nightjets befördert werden.

Die ÖBB investieren insgesamt 40 Mio. Euro in die Beschaffung von 42 Schlaf- und 15 Liegewagen sowie in den Umbau von Bestandswagen zu komfortablen 4-Bett-Liegewagen. Die Wagen erhalten ein neues Außendesign. Mittelfristig sind weitere Verbesserungen geplant: Ab 2018 sollen die umgebauten Liegewagen und ab 2020 im Italienverkehr vollständig neue Nachtzüge zum Einsatz kommen. Weitere Informationen unter nightjet.com.

Neue Nachtzug-Verbindungen
Neue Nachtzug-Verbindungen (Quelle: ÖBB / Heiderklausner)

Nachtreisezug-Angebot im Überblick

Aktuelle Nachtzug-Verbindungen
-
Hamburg–Wien (täglich Auto-/Motorradbeförderung)
- Düsseldorf–Wien (4x wöchentlich Auto-/Motorradbeförderung)
- Zürich–Wien
- Zürich–Graz (täglich Auto-/Motorradbeförderung zw. Graz und Feldkirch)
- Wien–Bregenz (täglich Auto-/Motorradbeförderung zw. Wien und Feldkirch)
- Wien–Venedig
- Wien–Rom
- Wien–Mailand (Auto-/Motorradbeförderung saisonal Mitte März – Mitte Oktober zwischen Wien und Verona)
- Wien–Livorno (Auto-/Motorradbeförderung saisonal Mitte März – Mitte Oktober)

Neue Nachtzug-Verbindungen
-
Hamburg–Berlin–Freiburg (B)–Basel-Zürich
- Hamburg–München–Innsbruck (täglich Auto- und Motorradbeförderung)
- Düsseldorf–München–Innsbruck (3x wöchentlich Auto- und Motorradbeförderung)
- München–Villach–Venedig
- München–Salzburg–Villach–Florenz–Rom
- München–Salzburg–Villach–Verona–Mailand

(Quelle: ÖBB / Eisenberger)

Service
Im Schlafwagen sind ein Abendsnack, ein reichhaltiges Frühstück á la carte sowie Zeitungen und Magazine inklusive. Im Liegewagen ist ein kostenloses Wiener Frühstück inkludiert. Darüber hinaus gibt es in den Liegewagen für Reisende mit Kindern besonders günstige Familienabteile. Wer gerne noch sparsamer reist, der ist in den ebenfalls angebotenen Sitzwagen richtig. Speisen und Getränke sind beim Zugpersonal erhältlich.

Preise
Auf allen Strecken kann man unterschiedliche Komfortstufen wählen. Vom 1-, 2- oder 3-Bett-Abteil im Schlafwagen über ein 4- oder 6-Bett-Abteil im Liegewagen bis zum Sitzplatz im klassischen Reisezugwagen.

Preis-Beispiele
- Berlin–Zürich, Schlafwagenabteil: Bett im Einzelabteil ab € 139,- inkl. Frühstück (Single-Abteil)
- Düsseldorf–Innsbruck, Liegewagen: Familienabteil € 199,- inkl. Frühstück (6-Bett-Abteil), Automitnahme: € 114,-
- München-Venedig, Sitzwagen (2.Klasse): ab € 39,-


Social Media: