Ruhrpott: Eislaufen, wo einst Kohle glühte

(Quelle: Frank Vinken / Stiftung Zollverein)

Ruhrpott: Eislaufen, wo einst Kohle glühte

Wo einst bei über tausend Grad Hitze Kohle zu Koks wurde, wird es jeden Winter richtig eisig. Mitten im Ruhrpott auf dem Gelände des Essener Zollvereins öffnet dann eine über 150 Meter lange Eisbahn ihre Pforten. Schlittschuhlaufen im ungewöhnlichem Ambiente.

Nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Lichtinstallation die Kokerei Zollverein in buntes Licht taucht, erleben die Eisläufer eine Winterromantik der ganz besonderen Art. Es wird zudem eine Reihe unterschiedlicher Aktivitäten angeboten, darunter die legendäre Eisdisco und das Eisstockschießen.

Neben Pommes und Currywurst können sich die Schlittschuhläufer in winterlicher Manier bei heißem Kakao und Glühwein aufwärmen. Bis Mitte Januar können Besucher ihre Pirouetten auf der ungewöhnlichen Eisbahn drehen.

Weitere Informationen unter www.zollverein.de/erleben/zollverein-eisbahn/


Social Media:




Social Media: