Bird Watching: Winter-Gänsetouren am Niederrhein

(Quelle: Niederrhein Tourismus GmbH)

Bird Watching: Winter-Gänsetouren am Niederrhein

Im Spätherbst geht am Niederrhein das Geschnatter los: tausende von arktischen Wildgänsen nutzen das niederrheinische Tiefland als Quartier für die kalte Jahreszeit. Die offenen Grünlandflächen mit den nahe gelegenen Wasserstellen am Rhein bieten ideale Bedingungen für ein Winterquartier. Die Region ist das größte Rastgebiet für arktische Wildgänse in Westeuropa: Allein 30 Prozent des westeuropäischen Bestandes der Blässgans halten sich im Winterhalbjahr zwischen Duisburg und Nimwegen auf. Busexkursionen zu den Rast- und Nahrungsgebieten bringen Interessierte nah an das Naturschauspiel heran, ohne die Wildgänse gravierend zu stören. Die NABU-Naturschutzstation in Kranenburg bietet zwischen Mitte November und Mitte Februar jeden Sonntag geführten Touren zu den Rast- und Nahrungsgebieten von Wildgänsen und Co an. Die Teilnahme kostet 16 Euro für Erwachsene, neun Euro für Kinder unter 14 Jahren. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Infos zu den Exkursionen und zu den Gänsen unter www.nabu-naturschutzstation.de. (rf)






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS