Alaska-Feeling beim Schlittenhunderennen

(Quelle: Sascha Feuster / Tourist-Info Todtmoos)

Alaska-Feeling beim Schlittenhunderennen

Ein Hauch von Alaska liegt Anfang 2017 im Schwarzwald in der Luft: am 28. und 29. Januar findet im dortigen Todtmoos ein Schlittenhunderennen statt, das weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist. Musher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und ganz Europa werden beim Internationalen Schlittenhunderennen erwartet. Zudem werden die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Sprint über vier bis 24 Kilometer ausgetragen.

Laut sind bei den Rennen die Rufe der Musher und das Gebell der Huskys zu hören – ein tolles Rennen für Mensch und Tier und die perfekte Harmonie. Gespanne mit zwei, vier, sechs und acht Hunden treten an sowie offene und reinrassige Teams. Ebenfalls am Start sind die Kategorien Skijöring, bei der der Mensch auf Skis den Hund anleitet, und Pulka mit ein bis vier Hunden im Zuggeschirr mit einem Lastenschlitten. Beeindruckend für die Zuschauer dürften die großen Gespanne der „offenen Klasse“ sein, bei der fast unbegrenzt viele Hunde vor den Schlitten gespannt werden können. Am Samstag findet ein Kinderrennen in den Kategorien ein und zwei Hunde statt. Gestartet wird am Samstag und Sonntag ab 9 Uhr im Todtmooser Ortsteil Schwarzenbach.

Fackelwanderung, Huskyfahrten & Country-Party

Am Freitag steht eine Fackelwanderung um 17 Uhr mit Besuch des Renngeländes in Todtmoos-Schwarzenbach auf dem Programm. Am Samstag, ab 18 Uhr, sind die Huskys hautnah im Alten Kurpark zu erleben: Alaskan Huskys, Siberian Huskys, der Europäische Schlittenhund oder der putzige Samojede. Der Schlittenhunde-Sportsportverein stellt Schlittengespanne und den Rennsport vor. In Trappermanier wird am Samstagabend gefeiert. Der Country-Abend verspricht gemütliche Stunden mit der Band Southbound im Kurhaus Wehratal.

Vom 27. bis 29. Januar können Interessierte Schlittenhundefahrten unternehmen, Dogscooter mit einem oder zwei Hunden fahren, selbst Skijöring versuchen oder einfach nur die Hunde kennen lernen. Zudem gibt es noch einen Hundefrisörsalon und einen kleinen Flohmarkt. Im Festzelt wird durchgängig für die Verköstigung gesorgt. Und am Start und Ziel in Schwarzenbach laden verschiedene Stände mit kulinarischen Schwarzwald-Spezialitäten oder mit Hundesportausrüstungen zum Besuch ein.

Hinweis:
Die Dauerkarte für alle drei Trage kostet pro Person 12 Euro, die Tageskarte 8 Euro und der Country-Abend 8 Euro. Mit der Todtmooser Inklusiv-Gästekarte sind sämtliche Eintritte frei – auch für die Rennen. Zwischen dem Startplatz in Schwarzenbach und der Ortsmitte gibt es im 30-Minutentakt einen kostenfreien Buspendelverkehr sowie einen barrierefreien Shuttleservice.

Infos: www.todtmoos.de und www.ssbw.de






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS