NRW: Nacht der Industriekultur im Ruhrpott

ExtraSchicht - Jahrhunderthalle Bochum
ExtraSchicht - Jahrhunderthalle Bochum (Quelle: RTG / Jochen Schlutius)

NRW: Nacht der Industriekultur im Ruhrpott

(rf) “Zuhause in Europa” lautet das Motto der Nacht der Industriekultur, die am 28. Juni 2014 an vielen Orten im Ruhrgebiet veranstaltet wird. Insgesamt finden an rund 50 Spielorten in 20 Städten des Ruhrgebiets für über 500 außergewöhnliche Veranstaltungen statt. Auf dem Unesco- Welterbe Zeche Zollverein in Essen wird dann beispielsweise europäisches Straßentheater und Walkacts zu sehen sein. Die Jahrhunderthalle Bochum verwandelt sich in einen “Fest.Spiel.Platz.Europa”. Das Zentrum für Internationale Lichtkunst in der Lindenbrauerei in Unna entzündet einen “Lichtweg durch Europa” und im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg lädt ein Bläser-Oktett der Duisburger Philharmoniker zur musikalischen Europareise ein. Besucher im Bochumer Fußballstadion können zusammen mit den Symphonikern Fangesänge anstimmen und am “Ostpol” in Bönen erklingen Alphörner Sackpfeifen und Didgeridoos. Der Landschaftspark Duisburg-Nord feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Feuerwerk. Im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop gibt’s eine spritzige Fontänenshow und im Amphitheater des Nordsternparks Gelsenkirchen werden Lasershows mit fliegenden Menschen gezeigt. In den Bussen und Bahnen unterhalten Poetry Slamer und ein Shanty-Chor die Nachtschwärmer. Drei Ausstellungen zum Ersten Weltkrieg in Essen, Oberhausen und Hattingen greifen die traumatischen und nachdenklich stimmenden Aspekte eines “Zuhause in Europa” auf.

Weitere Informationen unter www.extraschicht.de.


Social Media: