Sachsen: Leipziger Weihnachtsmarkt

Sachsen: Leipziger Weihnachtsmarkt

(rf) Wer in der Adventszeit Leipzig besucht, für den ist der Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss: Vom 22. November bis 22. Dezember 2011 verwandelt sich die gesamte Leipziger Innenstadt in einen einzigen großen Weihnachtsmarkt. Mit ca. 250 Ständen ist er einer der größten in Deutschland. Traditioneller Hauptbereich wird der Marktplatz vor dem Alten Rathaus sein. Dort befinden sich eine etwa 20 Meter hohe sächsische Fichte und die Marktbühne mit ihrem umfangreichen Weihnachtsprogramm. Ob der Märchenwald in der Böttchergasse, die Weihnachtsmannsprechstunden auf der Marktbühne oder Kinderbastelzelte mit vielen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten: In Leipzig kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten. Auch für die Großen gibt es in diesem Jahr neben einem originellen Warenangebot viele touristische Höhepunkte. Die seit Jahren größte Attraktion ist der mit 857 Quadratmetern weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse. Vom 1. bis 24. Dezember 2011 lüftet täglich eines der Fenster sein Geheimnis. Besucher sollten nicht versäumen, den traditionellen Posaunenbläsern zu lauschen, die vom Balkon des Alten Rathauses täglich 18 Uhr, sonnabends und sonntags auch 13 Uhr, musizieren. Der weltberühmte Thomanerchor singt jeweils freitags und samstags in der Thomaskirche.

Der historische Weihnachtsmarkt „Anno Domini“ bringt Besuchern auf dem Naschmarkt vor allem die Kunst- und Handwerkstraditionen Leipzigs nahe. Auf dem Augustusplatz präsentiert sich ein finnisches Dorf mit landestypischen Köstlichkeiten und Kultur. Der Leipziger Weihnachtsmarkt ist bis 22. Dezember 2011 täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen unter www.ltm-leipzig.de.