Österreich: Weihnachts- und Adventsmärkte in Graz

Österreich: Weihnachts- und Adventsmärkte in Graz

(rf) Eine Woche vor dem ersten Adventssonntag öffnen in der österreichischen Stadt Graz gleich zwölf Weihnachts- und Adventsmärkte ihre Stände. Sie liegen alle in der Altstadt, sind bequem zu Fuß zu erreichen und verfügen über ein breites Angebot. So wird auf dem Schlossberg etwa vor allem Kunsthandwerk angeboten, im neu angelegten Joanneumsviertel gibt es an den Ständen moderne Designobjekte, der Markt auf dem Glockenspielplatz hat sich auf kulinarische Genüsse spezialisiert und am Eisernen Tor tut man mit jedem Glühwein etwas Gutes. Die Grazer Advents-Märkte sind bis zum 24. Dezember 2012 Anlaufpunkt für Weihnachts-Shopper. Höhepunkt des Grazer Adventsgeschehens ist die Eiskrippe mit ihren lebensgroßen Figuren im Landhaushof. Der Eiskünstler Gert J. Hödl schnitzt die Krippe aus rund 50 Tonnen Eis. Die Grazer Eiskrippe ist die weltweit erste und einzige Weihnachtskrippe in dieser Größe aus Eis. Die Eröffnung der Eiskrippe findet am 1. Dezember 2012 um 18 Uhr statt. Wem vom vielen Herumspazieren auf den Märkten die Beine schwer werden, kann sich vom Adventszug von Markt zu Markt fahren lassen. Neben den zwölf Märkten sorgen auch verschiedene Programme für vorweihnachtliche Stimmung: Adventssingen, Gospelkonzerte, regionale Chöre und Musikgruppen, besinnliche Adventsrundgänge, Krampus- und Perchtenlauf und vieles mehr bereiten die Besucher von „Advent in Graz“ auf das Weihnachtsfest vor.

Weitere Informationen unter www.adventingraz.at.

(Quelle: Graz Tourismus/Harry Schiffner)

Überblick Grazer Weihnachts- und Adventsmärkte

  • Mit der Schlossbergbahn gelangt man zum Aufsteirern-Weihnachtsmarkt auf dem Schlossberg. Er ist jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet und bietet weihnachtliches und traditionelles Kunsthandwerk.
  • Noch mehr Kunsthandwerk gibt es auf dem Kunsthandwerksmarkt am Mehlplatz. Die Waren werden hier in Design-Adventshütten angeboten.
  • Der Kunsthandwerksmarkt auf dem Färberplatz ist ein Geheimtipp für Liebhaber stilvoller Weihnachtsaccessoires.
  • Steirische Schmankerl, hausgemachte Heißgetränke und steirisches Kunsthandwerk bekommt man auf dem Adventsmarkt am Glockenspielplatz.
  • Auf dem Christkindlmarkt am Hauptplatz duftet es nach gutem Essen und warmen Getränken. Im Engelspiel-Pavillon wird weihnachtliche Musik gespielt. In der Abenddämmerung erstrahlt die Fassade des Grazer Rathauses am Hauptplatz als ein riesiger Adventskalender.
  • Der Charity-Adventsmarkt am Eisernen Tor steht unter dem Motto „Glühwein trinken und damit Gutes tun“. Der Verkaufserlös kommt wohltätigen Zwecken zu.
  • Im Joanneumsviertel, dem neuen urbanen Zentrum für Kunst und Kultur, findet das Fest der Sinne statt. Hier treffen modernes Design und sinnlicher Genuss aufeinander. Besucher finden außergewöhnliche Geschenkideen.
  • „Buntes aus aller Welt“ lautet das Motto des Markts am Tummelplatz. Lebenskünstler und Weltenbummler verkaufen ihr farbenprächtiges Sortiment an Glaskunst, Silberarbeiten, Wachskunstwerken und vielen anderen Dingen.
  • Auf der anderen Uferseite der Mur ist der Advent in der Mur-Vorstadt ein chilliger Treffpunkt für die jungen Kreativen der Stadt. Wer ausgefallene und einzigartige Designobjekte sucht, ist hier auf dem richtigen Markt.
  • Besonders schön für Kinder ist der Altgrazer Christkindlmarkt im Franziskanerviertel. Unter anderem gibt es hier eine Weihnachtskrippe mit echten Schafen.
  • Nostalgie-Riesenrad, Karussell, Märchenzug und Entenspiel erfreut die Kleinen beim Kinderadvent Kleine Neutorgasse.
  • Und in der Kinderwinterwelt am Karmeliterplatz entsteht eine Erlebniswelt mit Eislaufplatz, Kinder-Bastelprogramm und vielen anderen Attraktionen.