Ungarn: Adventsmärkte in Budapest

Ungarn: Adventsmärkte in Budapest

(rf) Der traditionelle Weihanchtsmarkt findet in Budapest vom 16. November bis 24. Dezember 2012 auf dem Vörösmarty Platz , der als schönster Platz der Innenstadt gilt, statt. Als Hauptattraktion gilt der riesige Adventskalender, zu dem die Fassade der traditionsreichen Konditorei Gerbeaud verwandelt wird. Mehr als 100 Kunsthandwerker bieten Produkte aus regionalen Materialien an. Schmuck, Volkskunst und Kunstgewerbe werden vorab von der Jury des „Bundes der Volkskunstvereine“ strengstens unter die Lupe genommen. Neben frisch gebackener Hefespindel namens Kürtőskalács, lassen Lángos, Strudel, traditionelle Gerichte aus dem Backofen sowie Bratenspezialitäten und würziger Glühwein einem das Wasser im Munde zusammen laufen. In der Vorweihnachtszeit werden zudem in Ungarns Hauptstadt größere und kleinere Adventsmärkte veranstaltet. In der Nähe vom Oktogon, am Liszt Ferenc tér, bieten Künstler und Händler aus dem In- und Ausland an etwa 35 verschiedenen Ständen ihre Kreationen an. Auch im jüdischen Viertel, in der Gozsdu Passage, erfreuen sich Interessierte vom 25. November bis 24. Dezember an den Produkten lokaler Künstler und Designer. Auf einer parallel stattfindenden Ausstellung werden verschieden Weihnachtsbäume aus aller Welt präsentiert.

Weitere Informationen unter www.budapestinfo.hu/index.php?id=budapester-weihnachtsmarkt.