Weihnachtsmärkte im Saarland

Weihnachtsmärkte im Saarland

Weihnachtspostamt St. Nikolaus
Im Saarland liegt St. Nikolaus. Es trägt als einziges Dorf in Deutschland diesen Namen. Hier soll der Nikolaus wohnen.Der Ort gehört zu den ältesten im Warndt und blickt zurück auf eine mehr als siebenhundertjährige Geschichte. Und im Dezember eines jeden Jahres steht St. Nikolaus im Warndt ganz im Zeichen seines Namenspatrons, des Heiligen Nikolaus. Zum 6. Dezember treffen Briefe aus aller Welt hier ein. Seit 1966 schreiben Kinder ihre Grüße und Wünsche an den Nikolaus, allein 2011 waren dies 16.897 Briefe. Seit 56 Jahren beschert der Heilige Nikolaus auch die Kinder in seinem Dorf. Am 5. und 6. Dezember finden sich Kunsthandwerker und Spezialitätenhändler mit Produkten aus dem Warndt zum beliebten Nikolausmarkt in St. Nikolaus ein. Und dann kommt der Nikolaus auch persönlich vorbei: Das Sonderpostamt, das es seit 1967 gibt sowie das Weihnachtspostamt öffnen ihre Pforten vom 5. bis 24. Dezember 2012.
Weitere Informationen unter www.nikolauspostamt.de

Saarbrücker Christkindl Markt
Der Saarbrücker Christkindel Markt findet vom 23. November bis 23. Dezember 2012 statt. Über 70 Verkaufsstände laden den Gast zum Bummeln und Verweilen auf dem St. Johanner Markt und der Bahnhoftsraße, der größten Einkaufsmeiles des Saarlandes, ein. Zum Glühwein trifft man sich an der Almhütte, lauscht dem abendlichen Bühnenprogramm und genießt das Lichtermeer. Als Höhepunkt des Tages schwebt jeden Abend der Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten über den Christkindl-Markt. Aus luftiger Höhe erzählt er Jung und Alt die Geschichte von Rudolf, seinem Rentier mit der großen Nase.
Weitere Informationen unter www.christkindlmarkt-sb.de

Weihnachtsmarkt Alt- Saarbrücken
Rund um das Saarbrücker Schloss findet jährlich am 1. und 2. Dezember 2012 der Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt statt. Rund 200 individuell gestaltete Stände, die zum großen Teil von gemeinnützigen Vereinen betrieben werden, bieten dem Besucher eine bunte Palette mit verlockenden Angeboten. Ein kulturelles Programm sorgt für den stimmungsvollen Rahmen.

St. Wendeler Weihnachtsmarkt & Mittelaltermarkt“
Abseits von Einkaufsstress und Adventsrummel lockt das Städtchen St. Wendel vom 8. bis 16. Dezember 2012, jeweils von 11.00 bis 20.00 Uhr mit ausgefallenem Kunsthandwerk, kreativen Bastelarbeiten und regionalen Delikatessen. An mehr als 130 Weihnachtshäuschen findet sich mit Sicherheit das ein oder andere originelle Geschenk für das anstehende Fest. Neu in diesem Jahr ist ein großer Mittelaltermarkt samt Lagerwesen. Hier bieten Händler in historischen Gewändern wie vor vielen hundert Jahren ihre Waren feil. Anschaulich demonstrieren Handwerker alte Handwerkskunst und jeden Tag faszinieren Künstler ihr Publikum auf der Bühne und in den Gassen. Bunte Stände und ein üppiges Aktionsprogramm: Der Mittelaltermarkt vermittelt Geschichte zum Anfassen. Jeden Tag ziehen bunte Gestalten beim Umzug durch die Innenstadt: Atmosphäre pur bei mittelalterlichem Mummenschanz wie vor Hunderten von Jahren. Authentische Musik entführt das Publikum in die Welt der mittelalterlichen Spielleute und Vaganten. Unvergesslich bleibt auch das Erlebnis, dem Nikolaus persönlich zu begegnen. Mit seinen Rentieren Rudolf und Malenki macht er Rast in St. Wendel und sorgt für leuchtende Kinderaugen. Die kleinen Besucher dürfen sich zu ihm auf den Schlitten setzen und ihm ihre Weihnachtswünsche anvertrauen. Heiß her geht es täglich in einer spektakulären Show rasant folgender Überraschungen aus Feuer, Licht, Musik und Tanz. Weitere gute Gründe, sich in der Adventszeit auf den Weg nach St. Wendel zu machen: Riesige Weihnachtspyramide, Zwergenwald mit 200 zipfelbemützten, quicklebendigen Kerlchen, mannshohe Nussknacker, große Krippenausstellung, Rodelbahn mit echtem Alpenschnee und mehr. Ein originelles Sortiment, großer Ideenreichtum und eine harmonisch abgestimmte Angebotsvielfalt machen den besonderen Reiz des Marktes aus und heben ihn aus der großen Masse ähnlicher Veranstaltungen hervor.
Weitere Informationen unter www.sankt-wendel.de

„Adventsmarkt im Heimat- und Bauernmuseum, Haus Saargau, Wallerfangen-Gisingen
Die historische Kulisse der Lothringer Bauerhäuser verspricht ein stimmungsvolles und weihnachtliches Erlebnis. Mehr als 30 Stände, die sich harmonisch in Scheunen, Stall und Heuboden einfügen, laden am 1. und 2. Dezember 2012 in einem unvergleichlichen nostalgischen Ambiente zum vorweihnachtlichen Bummel zum Genießen ein. Das Haus Saargau ist ein original restauriertes Lothringer Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert. An das restaurierte Lothringer Bauernhaus schließt sich ein traditioneller Bauerngarten mit rund 150 Pflanzen, Bienen-Lehrstand und Streuobstwiese an, der zum Verweilen, Erholen und Erkunden einlädt.
Weitere Informationen unter www.wallerfangen.de

Weihnachten im Hochwald
In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt in Weiskirchen auf dem neu gestalteten Marktplatz, Place Bourbonne-les-Bains am Samstag, 01. Dezember, und Sonntag, 02. Dezember, statt. Auf dem Marktplatz entsteht ein festlich beleuchteter Platz mit weihnachtlichem Flair. Die Weihnachtshütten sind auf dem Marktplatz und entlang der Straße aufgebaut. Herzhafte Speisen, Gebäck und Waffeln, Kaffee und Kakao, Glühwein und andere wärmende Getränke sorgen für das leibliche Wohl.
WeitereInformationen unter www.weiskirchen.de
Mit mehr als 80 Ausstellern in und vor der Halle ist der Weihnachtsmarkt in Losheim am See am 1. und 2. Dezember 2012 im besonderen Ambiente der Eisenbahnhalle der größte im Hochwaldraum. Parallel zum Markt finden an beiden Tagen Nikolausfahrten der Museumsbahn statt. Vertreten sind Händler, Kunsthandwerker, Hobbykünstler, Vereine und Organisationen. Angeboten werden unter anderem Krippen, handbemalte Glaskunst, Schmuck, afrikanisches Kunstgewerbe, Holzfiguren, Bastelarbeiten aus Heu, Keramik, Duftöle, Weihnachtsgestecke, altes Spielzeug und Wachsprodukte. Auch gastronomisch hat der Markt einiges zu bieten: Vor der Halle gibt es von Wildspezialitäten über geräucherte Forellen und Kartoffelpuffer bis hin zu Bratwürsten und Pizza alles was das Herz begehrt. In der Halle reicht das Angebot von Kaffee und Kuchen über Zimtwaffeln und Gebäck bis zum Bistro der "Maison au Lac". Wie immer gibt es ein kreatives Kinderprogramm, damit die Eltern in Ruhe den Markt genießen können.
Weitere Informationen unter www.losheim-stausee.de.

Saarlouiser Weihnachtsmarkt
Am 30. November 2012 öffnet der Saarlouiser Weihnachtsmarkt auf dem Kleinen Markt seine Tore. Bis 23. Dezember 2012 verbreitet der Weihnachtsmarkt eine angenehme Vorfreude auf das Weihnachtsfest. In 50 Holzhäuschen erhält man Pralinen, handbemalte Weihnachtsglocken, Lammfell-Artikel und kunsthandwerkliche Einzelstücke. Mehrere Gastronomiehütten bieten ein reichhaltiges Angebot an warmen Getränken und Speisen. In diesem Jahr hat Saarlouis die größte mobile Eisbahn 500qm aufgebaut, in weihnachtlicher Dekoration mit stimmungsvoller Beleuchtung bietet diese Spaß für Jung und Alt. Auf der Bühne unterhalten Musiker, Gaukler und Künstler die Besucher.
Weitere Informationen unter www.saarlouis.de.

Kirkeler Burgweynacht
Ein nostalgisches Weihnachtserlebnis ist die Kirkeler Burgweynacht om 15. Dezember bis 16. Dezember 2012 . Die historische Kulisse der alten Burg ist hierbei Schauplatz eines der schönsten Weihnachtsmärkte. Es wird weitestgehend auf elektrische Beleuchtung und Musik aus der Konserve verzichtet. Unter Fackeln und Kerzenschein erlebt der Besucher ein Programm mit Turmbläsern, Trommlern, Flöten und Lautenspielern. Die Märchenerzähler lassen die Kinderherzen höher schlagen und der Lampionumzug, begleitet von Fackelträgern und Musikern wird die Augen der Kinder zum Leuchten bringen. Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlt die mittelalterliche Burg im majestätischen Licht und das mittelalterliche Feuerspektakel wird die Besucher verzaubern. An den Ständen werden kulinarische Köstlichkeiten, wie Metbier, Punsch, Flammkuchen aus dem Steinbackofen des mittelalterlichen Handwerkerdorfes und hausgemachte Kartoffelpuffer serviert.
Weitere Informationen unter www.kirkeler-burg.de

Weihnachtsmärkte und Mettenschicht mit Wintermarkt in der Gemeinde Beckingen
Mit mehreren Weihnachtsmärkten und einer traditionellen Mettenschicht mit bergmännischem Wintermarkt wartet die Gemeinde Beckingen ihren großen und kleinen Gästen in der Vorweihnachtszeit auf.
Am ersten Adventswochenende, 1. und 2. Dezember 2012 findet der 24. Reimsbacher Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz statt. Traditionell werden die von den Vereinsmitgliedern angefertigten Bastelartikel und Handarbeiten, Adventsschmuck und Gestecke, verkauft und ein Teil des Erlöses einem sozialen Zweck zugeführt.
Außerdem findet in Saarfels am Samstag, den 25. 11. 2012, der 17. Christkind’l Markt von 14.00 bis 20.00 Uhr vor der Kirche statt. Am zweiten Adventswochenende, 8 .und 9. Dezember 2012, stellt sich vorweihnachtlicher Winterzauber im und um das Beckinger Rathaus und die Deutschherrenhalle ein. Schon seit Jahren ist die Krippenausstellung mit Krippen aus aller Welt und einem Kunsthandwerkermarkt ein Besuchermagnet und Geheimtip. Dazu bietet auch der romantische Weihnachtsmarkt vor dem Beckinger Rathaus ausreichend Gelegenheit. Das gesamte Programm dieser kombinierten Veranstaltung am zweiten Adventswochenende in und um das Beckinger Rathaus herum stimmt Groß und Klein auf das kommende Weihnachtsfest ein.
Am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember 2012 heißt es wieder „Glück Auf“ zur Mettenschicht am Samstagabend 17.00 Uhr und auch in diesem Jahr findet ein zweitägiger bergmännischer Wintermarkt am Historischen Kupferbergwerk in Düppenweiler statt. Blickfang wird die mehrere Meter hohe bergmännische Pyramide sein in ihrer weihnachtlichen Beleuchtung sein. Die traditionelle Mettenschicht samstags, eine vom bergmännischen Brauchtum geprägte Weihnachtsfeier auf dem Übertagegelände des Historischen Kupferbergwerkes Düppenweiler, ist in der Region inzwischen als besondere Veranstaltung bekannt und lädt ein, einen Hauch bergmännischer Frömmigkeit mitzuerleben.
Weitere Informationen unter www.beckingen.de

22. Schwemlinger Kunsthandwerkermarkt
Für Liebhaber anspruchsvollen Kunsthandwerks ist der Schwemlinger Kunsthandwerkermarkt rund um das Forsthaus bereits seit Jahren ein absolutes Muss. Immer am 2. Advent (08.+09.12.2012) finden sich hier Kunsthandwerkprofis aus dem gesamten Bundesgebiet ein, um den Besuchern ihr anspruchsvolles und umfangreiches Angebot zu präsentieren. Zwischen 50 und 60 Keramiker, Bildhauer, Holzschnitzer und Korbflechter, Glasgestalter, Gold- und Silberschmiede, Maler und Papiergestalter, Metalldesigner, Textil- und Lederschneider machen das Marktangebot sowohl was die thematische Breite, als auch die Zahl und Qualität der Angebote angeht, zu einem in der gesamten Region einmaligen Schaufenster für hochwertige Kunsthandwerkprodukte. Für weihnachtliches Ambiente sorgen der Duft von Glühwein, frisch gebackenen Zimtwaffeln und Bienenwachskerzen, die von den Besuchern selbst gezogen werden können.
Weitere Informationen unter www.schwemlinger-kunsthandwerkermarkt.de