Portugal: Weihnachten + Silvester auf Madeira

Portugal: Weihnachten + Silvester auf Madeira

(rf) Das Programm zu den Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten beginnt auf Madeira im November mit der Beleuchtung in den Straßen der Innenstadt von Funchal. Auf Madeira erlebt man die Vorbereitungen für “A Festa”, so der Beiname mit dem die Bewohner Weihnachten als ihre besondere Jahreszeit feiern, besonders intensiv. Die Feierlichkeiten umfassen ein breit gefächertes Programm mit kulturellen, religiösen, folklorischen und künstlerischen Beiträgen und enden mit der Feier am Dreikönigstag (6. Januar2011).

Die Vorbereitungen beginnen Anfang Dezember mit dem Aufstellen der typischen “lapinha” und/oder Krippen und der Fertigung verschiedener Gerichte und Süßigkeiten, darunter der berühmte Honigkuchen (bolo de mel), Maisbrot (broa), hausgemachte Liköre und eine Zubereitung von Fleisch mit Wein und Knoblauch (vinha-de-alhos), eines der berühmtesten Gerichte der Madeirensischen Küche.

Eine weitere Tradition sind die 9 Messen der Geburt Christi. Diese verkünden die Geburt Jesu und werden typischerweise im Morgengrauen im Vorhof der Kirchen abgehalten, wo auch die Weihnachtsdekoration angebracht ist, begleitet von Chorgesängen. Dazu gibt es für die Anwesenden Essen und Getränke passend zur Jahreszeit.

Am 23. Dezember findet die traditionelle Feier der Marktnacht statt, wo die Bewohner von Madeira ihre letzten Weihnachtseinkäufe erledigen und man die verschiedenen typischen Häppchen und traditionellen Getränke der Jahreszeit probieren kann.

Nach den Weihnachtsfeierlichkeiten beginnt die Vorfreude auf die Neujahrsfeier mit dem berühmten Feuerwerk. Das Spektakel mit seinen tausenden bunten Lichtern beleuchtet das Amphitheater von Funchal und verwandeln es in eine grandiose Bühne. Pünktlich zu den Glockenschlägen am 31. Dezember um Mitternacht erstrahlt der Himmel voller Licht, Farben und Hoffnung in das beginnende neue Jahr.

Weitere Informationen unter www.madeiraturismo.com.