Ungarn: Budapester Weihnachtsmarkt

Ungarn: Budapester Weihnachtsmarkt

(rf) Der Budapester Weihnachtsmarkt auf dem Vörösmarty tér vor dem Café Gerbeaud öffnet vom 18. und 30. Dezember täglich von 10 bis 20 Uhr (Heiligabend nur bis 14 Uhr) seine Pforten. Die Atmosphäre des Weihnachtsmarktes verdankt ihre Popularität den charakteristischen Holz-Pavillons, wo mehr als 100 Kunsthandwerker ihre traditionellen Produkte wie Schmuck, Volkskunst und Kunstgewerbe anbieten. Für Anhänger kulinarischer Genüsse ist der Markt in der Pester Innenstadt (am oberen Ende der Fußgängerzone Váci utca) ein Paradies: Langosch, Kürtőskalács und Strudel oder traditionelle Gerichte aus dem Backofen sowie Bratenspezialitäten locken ungarische wie internationale Besucher gleichermaßen. Glühwein-Fans können nach dem Trinken des Gewürztranks den jährlich anders gestalteten Weihnachtsmarktbecher mit nach Hause nehmen. Die Gäste werden während des Markttreibens mit einem bunten Potpourri aus Musik, Volkstanz, Kinderaufführungen und Konzerten unterhalten. Vom 1. bis zum 24. Dezember 2010 findet täglich um 17 Uhr unter Glockengeläut und in Begleitung von Blechbläserspiel das Öffnen eines Fensters des überdimensionalen Adventskalenders statt. Hinter jedem verbirgt sich jeweils das Bild eines zeitgenössischen Gemäldes, das von Musik und Lichteffekten begleitet, vorgestellt wird. Weitere Informationen unter www.budapestinfo.hu.