Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Archiv » Bahnreisen

Mit dem "Schnee-Express" in den Winterurlaub

Mit dem "Schnee-Express" in den Winterurlaub

(rf) Umweltschonend, bequem, wetterunabhängig und günstig ist die Bahnanreise in die drei österreichischen Skiregionen Grossglockner/Heiligenblut, Mölltaler Gletscher und Ankogel/Mallnitz. Der IC-Bahnhof Mallnitz-Obervellach mitten in der Region wird aus Deutschland im 2-Stunden-Takt angefahren. Von dort gibt es einen Bahnhofsshuttle direkt zur Unterkunft. Die Angebote wurden für Bahnreisende aus Deutschland sogar um zwei attraktive Möglichkeiten erweitert: den Schnee-Express und das RIT-Ticket.

Der „Schnee-Express“ fährt aus Deutschland auf der Linie Hamburg–Dortmund–Düsseldorf–Köln–Koblenz ins höchste Kärntner Skivergnügen. Und das zu einem Preis ab 89 Euro für Hin- und Rückfahrt. (buchbar Freitag bis Samstag, 25.12.10–12.03.11). Im Schnee-Express haben Gäste die Wahl, egal ob sie lieber entspannt im reservierten Sitz- oder Liegewagen den Kärntner Skibergen entgegenfahren oder im Partywagen bei Musik und frisch gezapftem Bier. Alle Infos gibt es im Internet unter www.schnee-express.com.

Mit dem RIT-Ticket gibt es eine weitere günstige Möglichkeit für die Bahnanreise aus ganz Deutschland. Bis zu 50 % können Reisende damit vom Normalpreis abziehen, sobald sie zumindest eine Nächtigung in der Region buchen. Dann kostet die Hin- und Rückfahrt zum IC-Bahnhof Mallnitz-Obervellach beispielsweise ab Nürnberg oder Stuttgart nur mehr 114 Euro, ab Hamburg 159 Euro. Das RIT-Ticket der DB fordern Interessierte entweder beim Regionsbüro oder im Hotel an. Kinder bis 14 Jahre fahren in Begleitung gratis, Bahncard-Besitzer erhalten zusätzliche Rabatte. Auch Umbuchungen oder Verlängerungen des Urlaubs sind beim RIT-Ticket problemlos möglich.