Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Archiv » Aktuelles / News

Österreichs beste Pistenraupenfahrer

Österreichs beste Pistenraupenfahrer

(Quelle: Johannes Felsch/Kitzbüheler Alpen)

(rf) Die Kitzbüheler Alpen haben gute Voraussetzungen für perfekte Schneeverhältnisse. Am Alpenhauptkamm laden die Wolken aus der Westwindzone verlässlich große Mengen Naturschnee ab. 2,5 Meter Schnee fallen durchschnittlich pro Jahr im Tal, den Almwiesen der Kitzbüheler Alpen reichen jedoch bereits 20 Zentimeter für eine kompakte Piste. Die Griffigkeit der 1.067 Pistenkilometer ist aber auch den 3.512 Schneekanonen und der Präparierung zu verdanken. Die drei besten Pistenraupenfahrer Österreichs stehen allesamt im Dienste der Bergbahn Kitzbühel. Im April 2011 wird das Trio bei der Europameisterschaft der Pistenraupenfahrer sein Können demonstrieren. Seit vergangenem Winter wird die Schneehöhenmessung per GPS in den Pistenraupen getestet. Das System zeigt die Schneehöhe jedes Pistenmeters auf fünf Zentimeter genau an. So können die Fahrer den Schnee gleichmäßiger verteilen und verhindern, dass Geländekuppen abgefahren werden. Die Pisten lassen sich so breiter präparieren und bleiben bis zum Schluss gut in Schuss. Den Abfahrtscheck können Brettlfans in den Kitzbüheler Alpen auf 494 Pisten aller „Couleurs“ machen. Weitere Informationen unter www.kitzalps.com.