Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Archiv » Aktuelles / News

Lufthansa dementiert Schäden an Triebwerken

Lufthansa dementiert Schäden an Triebwerken

Düsseldorf, 21.04.2010. Am Flughafen Düsseldorf sickerte die Information durch, dass am Dienstagvormittag ein Lufthansa-Flugzeug aus den USA mit Schäden an den Triebwerken gelandet sein soll. Auf Nachfrage bei Lufthansa in Düsseldorf wurde bestätigt, dass am 20.04.2010 drei Maschinen aus den USA am Flughafen Düsseldorf gelandet seien. Es handelt sich um die Flüge LH 437 aus Chicago, LH 467 aus Miami und LH 409 aus New York. Bei allen drei Flugzeugen habe eine sorgfältige Überprüfung stattgefunden, so Lufthansa. Einen Schaden an den Triebwerken durch die Aschewolke wollte Lufthansa nicht bestätigen. Die Überprüfung an einem Flugzeug habe länger gedauert, so dass das Flugzeug nach New York nicht gestartet ist. Bleibt die Frage, ob hier alle Informationen bekannt gegeben wurden. (Reisefernsehen.com)