Sie sind hier: Startseite » Reisenews » Archiv » Airlines

Breitband-Internet auf Langstreckenflügen

Breitband-Internet auf Langstreckenflügen

(rf) Lufthansa bietet Pasagieren auf Interkontinentalflügen als erste Fluggesellschaft einen Breitband-Internetzugang an. Der Service wird zunächst auf ausgewählten Nordatlantikrouten zur Verfügung stehen und soll bis Ende 2011 fast auf das gesamte interkontinentale Streckennetz von Lufthansa ausgeweitet werden. Passagiere mit WLAN-fähigem Laptop oder Smartphone haben über den leistungsfähigen und schnellen Hochleistungszugang an Bord uneingeschränkten Zugriff auf das Internet. Geschäftsreisende haben zudem die Möglichkeit, auf das Virtual Private Network (VPN) ihres Unternehmens zuzugreifen. Ab Frühjahr 2011 soll zusätzlich auch die Datenkommunikation an Bord nach den weitverbreiteten Mobiltelefonstandards GSM und GPRS möglich werden. Zu den weiteren Kommunikationsoptionen an Bord werden dann neben dem drahtlosen Internetzugang (WLAN) auch das Versenden und Empfangen von SMS per Mobiltelefon und die Datenübertragung mit Smartphones zählen.

Die einstündige Internet-Pauschale von FlyNet kostet 10,95 Euro oder 3.500 Meilen, eine 24-Stunden- Flatrate ist für 19,95 Euro oder 7.000 Meilen erhältlich. Über die Flatrate kann der Fluggast während der Gültigkeitsdauer auf allen mit einem Hotspot ausgerüsteten Lufthansa-Anschlussflügen sowie nach dem Flug in den Lufthansa Lounges im Internet surfen. Mit dem Einführungsangebot ist der Internetzugang an Bord aller mit FlyNet ausgestatteten Flugzeuge bis zum 31. Januar 2011 kostenlos. Weitere Informationen unter www.lufthansa.de.