USA: Schlittenhunde-Touren in Alaska

(Quelle: Brian Adams, ACVB Anchorage)

USA: Alaska mit Schlittenhunden erleben

Für die kommende Winter-Saison wurde das Angebot an Hundeschlitten-Touren im US-Bundesstaat Alasaka erweitert. So bieten die Veranstalter Blue Kennels and Dog Sled Trips bieten mehrtägige Hundeschlitten-Touren ab Fairbanks an und die Möglichkeit, das Polarlicht zu erleben. Der Schlittenführer ist Sebastian Schnuelle, ein Iditarod-Teilnehmer und Yukon Quest Sieger. Die Gäste haben tagsüber ihr eigenes Team an Schlittenhunden und übernachten in komfortablen Gästezimmern oder Blockhütten; auch Camping ist möglich (www.blue-kennels.com). Black Spruce Dog Sledding, von dem ehemaligen Iditarod-Schlittenführer Jeff Deeter gegründet, ist ganzjährig täglich geöffnet und bietet individuelle Touren mit dem Hundeschlitten ab Fairbanks für Einzelreisende oder Gruppen. Es sind auch Wintertouren im Programm, bei denen man die Möglichkeit hat Polarlichter zu beobachten den Hundeschlitten entlang einem historischen Goldsucher-Pfad selbst zu lenken. (www.blacksprucedogsledding.com) Salmon Berry Tours aus Anchorage ergänzt seinen siebentägigen Iditarod Trip um etwas Besonderes: Meeresgletscher. Die Tour konzentriert sich auf den Start des Iditarod Hundeschlitten-Rennens in Anchorage und auf den Neustart in Willow und gibt den Gästen Ende Februar und Anfang März genug Zeit, um von Whittier aus die Gletscher in der Blackstone Bay zu erkunden. (www.salmonberrytours.com)


Social Media:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Alles Weitere finden Sie in der Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen