Radtouren im Chiemsee-Alpenland

Radfahrer bei Bad Feilnbach
Radfahrer bei Bad Feilnbach (Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus / Jürgen Amann)

Radtouren im Chiemsee-Alpenland

Die Region rund um das „Bayerische Meer“ ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Auf rund 2.000 Kilometern Radwegen verschiedener Schwierigkeitsgrade kann man die Region vom Sattel aus entdecken.

Mit rund 800 Quadratmetern ist der Chiemsee der größte bayerische See. Berühmt ist er für seine Natur, die Wasserqualität und die beiden Inseln Frauen-und Herrenchiemsee. Um ihn herum findet man Moore, Almen und idyllische Landschaften, aber auch authentisches Brauchtum und Hochkultur. Und jede Menge Platz zum Radfahren.

Die typische Landschaft des Alpenvorlands ist teils eben, teils hügelig,von Wiesen-und Wäldern sowie zahlreichen Seen und Flüssen geprägt. Bewirtschaftete Bauernhöfe, einsame Almen, bayerische Trachten sowie Orte mit der typischen Lüftlmalerei garantieren ein echt bayerisches Erlebnis.

Abseits der Klassiker wie dem Chiemsee Radweg oder dem Innradweg gibt es auf Pfaden spannende Ecken der Alpenregion zu entdecken, etwa auf Baum-zu-Baum-Touren oder entlang des Wasserburger Radrundwegs.

Radfahren bei Rimsting am Chiemsee
Radfahren bei Rimsting am Chiemsee (Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus)

Baum-zu-Baum-Touren

Auf fünf Baum-zu-Baum-Touren kann man auf den Spuren geschichtsträchtiger Bäume und ihrer Geschichten quer durch die Regiona radeln. So warten etwa die große Friedenslinde in Bad Feilnbach, die Kapellenlinde bei Tuntenhausen oder die Luitpoldeiche bei der Aussichtskapelle am Samerberg auf Drahteselliebhaber.

Auf Schautafeln erfährt man Spannendes über die majestätischen Bäume. Größtenteils abseits der frequentierten Straßen und Wege führen die Rundwege durch die Landschaft des Chiemsee-Alpenlands und vorbei an beeindruckenden Aussichten oder idyllischen Badeplätzen.

Wasserburg am Inn
Wasserburg am Inn (Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus)

Wasserburger Radrundweg

Rund 110 Kilometer lang ist der Wasserburger Radrundweg. Rund um Wasserburg entdeckt man auf die Tour die abwechslungsreiche Landschaft rund um die Stadt. Unterwegs immer wieder prächtige Blicke auf die Alpenkette.

Bei Zwischenstopps kann man kulinarische Schmankerl probieren oder eine Badepause an einem der kleinen Seen wie der Pelhamer oder Rinser See machen. Die Route lässt sich entspannt in zwei Etappen teilen.

Radkarte und ChiemseeAlpenApp

Tipps zu Radtouren – ob Fern- oder Kurzstrecke – findet man auf www.chiemsee-alpenland.de/radfahren. Eine kostenlose Radkarte gibt einen Überblick mit Tourenvorschlägen im Maßstab 1:80.000 sowie Auskünfte zu E-Bike-Ladestationen, Werkstätten und Fahrradschlauchautomaten.

Digital-Fans können sich die ChiemseeAlpenApp runterladen. Die Touren können abgespeichert werden und sind so unterwegs jederzeit abrufbar.


Social Media: