Campi Wilderness - Aktivurlaub in den Alpen

Campi Wilderness - Aktivurlaub in den Alpen

(rf) Wer naturverbunden, abenteuerlustig und volljährig ist, hat im Rahmen der Freiwilligencamps „Campi Wilderness“ zwischen April und September 2012 insgesamt achtmal die Möglichkeit, Italiens größtes Wildnisgebiet westlich des Lago Maggiore genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der fünf- bis siebentägigen Erkundungstouren lernen die Teilnehmer viel über die Bergwelt und tragen zu ihrem Schutz und Erhalt bei. Die „Campi Wilderness“ gliedern sich auf in zwei verschiedene Camp-Typen mit zahlreichen Inhalten und Aufgaben.

„Campi Biodiversi“
Auf der 1122 m hoch gelegenen Alpe Pian di Boit werden die sogenannten „Campi Biodiversi“ ausgerichtet, die im Zeichen der wissenschaftlichen Forschung zur biologischen Vielfalt stehen. Neben der Bestandsaufnahme von Flora und Vegetation und dem Anlegen eines Herbariums werden zwischen Buchenhainen und verlassenen Almweiden diverse Arbeiten zur Aufrechterhaltung und Pflege verrichtet. Die fünf Termine fallen in die Monate April, Mai, August und September: 07.-11.04.2012, 27.04.-01.05.2012, 26.-30.05.2012, 19.-25.08.2012 und 26.08.-01.09.2012.
„Trekking dell’aquila“
Veranstaltungsort für das Angebot „Trekking dell’aquila“ ist dagegen die Alpe Straolgio auf 1803 m Höhe. Wer dort mitmacht, beobachtet einige Tage lang Greif- und Hühnervögel auch mithilfe innovativer Technologien und elektronischer Geräte („fototrappolaggio“). Darüber hinaus stehen die Rückgewinnung von Weideland sowie die Instandhaltung und Säuberung von Pfaden und Wegen auf dem Programm. Die drei Termine für das „Adlerwanderungscamp“ liegen allesamt im Juli: 02.-08.07.2012, 08.-14.07.2012 und 15.-21.07.2012.

Im Rahmen beider Camp-Typen sind einige Ausflüge und Wanderungen vorgesehen. Ebenso können sich die Teilnehmer Aktivitäten wie der Klassifizierung von Schmetterlingen oder der Spurenerkennung von Rehen, Gämsen und Wildschweinen widmen – dies alles in einem Gebiet, das sich über eine Gesamtfläche von mehr als 14.000 ha erstreckt.

Die Kosten für die Teilnahme an den „Campi Wilderness“ liegen bei € 150,00 für fünf bzw. € 200,00 für sieben Tage und beinhalten neben Unterkunft, Verpflegung und Arbeitsgeräten die Begleitung eines erfahrenen Naturguides sowie eine Versicherung für den jeweiligen Zeitraum. Die Anwesenden werden in einem Selbstversorgerbiwak schlafen, ein eigener Schlafsack ist mitzubringen. Die Anreise zum jeweiligen Veranstaltungsort muss sich jeder selbst organisieren und ist preislich nicht inbegriffen. Zur Alpe Pian di Boit gelangt man ab Cicogna zu Fuß, der 3,5 km lange Weg führt am Wasserlauf Rio Pogallo entlang. Die Alpe Straolgio hat man dagegen nach einem ca. dreistündigen Fußmarsch ab der Val Loana, einem Nebental der Valle Vigezzo, erreicht.

Weitere Informationen unter www.parcovalgrande.it/it/campi-wilderness.html.

(Quelle: Nationalpark Val Grande)


Social Media: