Bayerischer Wald: Wildnistour von Hütte zu Hütte

Bayerischer Wald: Wildnistour von Hütte zu Hütte

(rf) Bei einer sechstägigen Wildnistour von Hütte zu Hütte erleben Naturliebhaber in der ersten Oktoberwoche 2011 zwei Nationalparke auf einen Streich – den Nationalpark Bayerischer Wald und angrenzend, auf tschechischer Seite, den Nationalpark Šumava. Auf deutscher Seite eröffnet sich auf kleinen Steigen ungebändigte Waldwildnis, denn in Deutschlands ältestem Nationalpark bleibt die Natur in weiten Teilen sich selbst überlassen. Geheimnisvolle Urwälder vermitteln eindrucksvoll, wie der Bayerische Wald ausgesehen hat, bevor ihn der Mensch für sich erobert hat. Im tschechischen Šumava erschließt die Hüttentour Hochebenen, die den Blick weit über die Wälder tragen und ausgedehnte Moorflächen mit dunklen Seen. Trotz der landschaftlichen Unterschiede wird offenbar, dass die beiden Natur-Refugien im „Wilden Herz Europas“ immer mehr zusammenwachsen, zumal alte Handelswege und Grenzsteige Bayern und Böhmen verbinden und von einer langen und traditionsreichen gemeinsamen Geschichte erzählen. Unterwegs übernachten die Teilnehmer in gemütlichen Berghütten und kleinen Pensionen. Im Preis von 485 Euro sind Vollpension und die Führung enthalten. Weitere Informatione unter www.waldzeit.de.


Social Media: