Sicheres Tiefschneefahren: Freeriden mit ABS

Sicheres Tiefschneefahren: Freeriden mit ABS

(Quelle: Frosch Sportreisen)

(rf) Wer beim Tiefschneefahren Wert auf Sicherheit legt, kann in Winter-Camps am Arlberg und in Davos "Freeriden mit ABS" buchen. Die 5-tägigen Kurse werden in drei Varianten angeboten. Einsteiger können erste Erfahrungen im „Freeride Basic“ sammeln. Der Schwerpunkt liegt im Erlernen der Technik und Taktik. „Freeride Classic“ bedeutet 5 Tage Skiguiding zu den schönsten Tiefschneehängen mit verschiedenen Varianten. „Freeride Plus“ ist die Erweiterung des Freeridens um Aufstiege mit Tourenskiern und Fellen und verspricht puren Tiefschneegenuss.
Neu in diesem Winter ist das ABS-Paket, das die Überlebenschancen im Falle eines Lawinenabgangs um 90% erhöht. Neben der herkömmlichen Sicherheitsausrüstung sorgen zwei Airbags dafür, dass man im Falle eines Lawinenabgangs an der Schneeoberfläche bleibt. Das ABS-Paket kann zum Preis von 55 Euro für 5 Tage gemietet werden. Freeridecamps werden zum Aufpreis von 239 Euro an insgesamt 21 Terminen angeboten. Weitere Informationen unter www.frosch-sportreisen.de.