Antarktis: Mit dem Seekajak zwischen Pinguinen

Antarktis: Mit dem Seekajak zwischen Pinguinen

(Quelle: Oceanwide Expeditions)

Reisen in die Antarktis gehören zu den beeindruckendsten Naturerlebnissen auf dieser Erde. In den packeisfreien Monaten von Ende November bis März öffnet sich dem Besucher hier eine bizarre Eis- und Felswelt mit gewaltigen Gletschern, schier endlosen Schelfeisflächen, gigantischen Eisbergen, klimpernden Eisbröckchen auf glitzerndem Wasser und einer faszinierenden polaren Tierwelt, die sich von menschlichen Besuchern kaum beeindruckt zeigt. Wer das Naturschauspiel am Südpol naturnah und intensiv erleben möchte, auf den wartete eine elftägige Schiffsexpedition zur antarktischen Halbinsel mit geführten Kajaktouren und einem Biwak unter freiem Himmel. Bei entsprechenden Wetter- und Eisverhältnissen sind neben Bootsausflügen im Zodiac und kleinen Wanderungen an Land bis zu vier Tagesexkursionen mit Seekajaks geplant.
"Basislager" der Reise ist die M/S Plancius, ein umgebautes ehemaliges Forschungsschiff der niederländischen Marine mit komfortabler Ausstattung. Die Unterbringung erfolgt in rund 15 Quadratmeter großen Dreipersonen-Außenkabinen. Gegen Aufpreis können auch Zweibett- oder Einzelkabinen gebucht werden. Bordsprache ist englisch. Die Reiseleitung spricht aber auch deutsch. Die Größe der Reisegruppe ist auf maximal 14 Personen begrenzt. Die Termine sind 26.01.2010 - 05.02.2010, 10.12.2010 - 20.12.2010 und 22.02.2011 - 04.03.2011. Weitere Informationen unter www.club-aktiv.de.


Social Media: