Mama Earth: Bäume pflanzen auf den Philippinen

(Quelle: Mama Earth Foundation)

Mama Earth: Mit der Natur für Mensch und Umwelt

- Nachhaltige Baumprojekte auf den Philippinen -

Vor mehr als 25 Jahren wurde Mama Earth als Verein gegründet. Zunächst machte man sich für die Einstellung von Treibnetzfischerei, Pelzhandel und Massentierhaltung stark. Ein wichtiges Anliegen dabei: Menschen aufklären, überzeugen und zu einem anderen Umgang mit der Natur zu bewegen.

Wie wichtig die Nutzung alternativer Energien und die Wahrung natürlicher Ressourcen ist, wurde im Rahmen eines Projektes zur Verbreitung von Solarkochern klar. Die Initiatoren von Mama Earth kamen unmittelbar mit immensen Rodungen, weltweitem Holzhandel und der Knappheit der Ressource Holz in Kontakt.

Fünf Millionen Bäume sind das Ziel des nachhaltigen Baumprojektes auf den Philippinen. Wie das funktioniert, erklärt Ulrich Kronberg, Initiator von Mama Earth und Herausgeber der Segelzeitschrift palstek, im Video-Interview mit der Redaktion Reisefernsehen.com.

Video-Interview mit Ulrich Kronberg

Aufforstung mit Einheimischen

Die Erkenntnis, wie notwendig Bäume für heutiges und künftiges Leben auf der Erde ist und welche Folgen die schwindenden Waldbestände für den "Blauen Planeten" haben können, haben das weitere Engagement und die Arbeit von Mama Earth nachhaltig verändert.

Seitdem konzentriert sich Mama Earth vorwiegend auf regionale Aufforstungsprojekte auf den Philippinen bei paralleler Unterstützung der lokalen Bevölkerung. Denn: Naturschutz und nachhaltiger Holzhandel schließen einander nicht aus.

Als erstes Projekt wurden über eine Millionen Mangroven gepflanzt - partnerschaftlich Hand in Hand mit den Menschen vor Ort. Das Projekt wurde ein toller Erfolg, dass Mama Earth dazu veranlasste weitere Baumprojekte in Angriff zu nehmen.

(Quelle: Mama Earth Foundation)

myTree - Dein Baum mit Koordinaten

- Unterstützen und helfen durch den Kauf eines Baumes -

Vor rund drei Jahren wurde der Verein in eine Stiftung umgewandelt. Bei den Baumprojekten und Aufforstungskampagnen ist es der Mama Earth Foundation wichtig, Unterstützern konkrete Projekte zu bieten. Wie beispielsweise die Initiative "myTree - Dein Baum mit Koordinaten".

Bei der Pflanzung eines neuen Baumes werden die Koordinaten genau festgehalten. Pflanzer und Baum werden fotografiert. Der künftige Besitzer des Baumes kennt so den exakten Standort. Diesen kann er etwa bei Google Earth sehen. Die Koordinaten sind dabei so einmalig wie der Baum selbst.

(Quelle: Mama Earth Foundation)

Ein Baum kostet 5,50 Euro

Jeder gepflanzte Baum ist Bestandteil des Aufforstungsprojektes "Wilder Wald" in Marilog. Dort entsteht ein Mischwald. Die Aufforstung wird von der staatlichen Umweltbehörde unterstützt. Die gepflanzten Bäume dürfen nicht eingeschlagen werden.

Aktuell kann man einen Baum für 5,50 Euro erwerben. Die Produkte werden zum Selbstkostenpreis angeboten. Dafür erhält man eine Geschenkkarte mit einem Foto, das Baum, Pflanzer und Koordinaten zeigt.

(Quelle: Mama Earth Foundation)

Projekt "Wilder Wald" - Umweltschutz konkret

- Aufforstungsprojekt auf den Philippinen -

Das Projekt „Wilder Wald“ umfasst über 100 Hektar und wird mit etwa 65.000 unterschiedlichen Bäumen bepflanzt, die nach den Vorgaben der Natur gemischt werden. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der philippinischen Umweltbehörde DENR und hat als Wasserschutzgebiet den höchsten Schutzstatus.

Seit Mitte 2017 wird gepflanzt. Etliche der 23 Baumarten stehen bereits auf der Roten Liste. Um die Ansiedlung von Vögeln und Tieren zu beschleunigen, wurden unter anderem viele Balitibäume (common red stem fig) gepflanzt, die durch ihre roten Samen Affen und Vögel anlocken. Ab 2019 stehen wilde Kakaosträucher auf dem Programm, eine Lieblingsspeise unterschiedlicher Wildkatzen.

Die gepflanzten Bäume werden drei Jahre lang durch Forstwirte betreut und dann sich selbst überlassen. Sie sollen zu einem „Wilden Wald“ zusammenwachsen.


Links:
'myTree - Dein Baum mit Koordinaten': mama-earth.de/produkt/mytree

(Quelle: Mama Earth Foundation)






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram