Zum Christmas-Shopping in die Capital Region USA

Zum Christmas-Shopping in die Capital Region USA

(rf) Zum Christmas Shopping an die Ostküste der USA reisen? Für alle, die noch auf der Suche nach kreativen Geschenkideen sind oder einfach ein paar Schnäppchen ergattern möchten, haben die Hauptstadt Washington DC sowie die Bundesstaaten Maryland und Virginia einiges an Geschäften, Einkaufszentren und Kunstmärkten zu bieten.

Washington DC
Ein beliebter Stadtteil Washington DCs für Einkaufen, Essen und Ausgehen ist Georgetown mit seinen Boutiquen, Gourmet-Geschäften und Restaurants. Die meisten Läden liegen auf der M Street und Wisconsin Avenue. „The Shops at Georgetown Park“ ist eine Indoor Shopping Mall mit über 100 Geschäften und Restaurants – ideal für Einkaufs-Touren an kalten Wintertagen. Sehenswert ist auch der Bahnhof „Union Station“: In diesem prächtigen Gebäude sammeln sich Galerien, Geschäfte und Museen. Was als Geschenkidee immer gut ankommt, sind Spezialitäten: Ungewöhnliche und exotische Speisen und Getränke gibt es beispielsweise im „Rodman’s Discount Gourmet“ auf der Wisconsin Avenue. Wer sich zur Weihnachtszeit in Washington DC aufhält, sollte auf jeden Fall den riesigen Weihnachtsbaum vor dem Weißen Haus bestaunen und im Lichterglanz die magische Atmosphäre genießen.

Maryland
Sammlerherzen schlagen höher in Maryland, das sich mit dem Verkauf von Antiquitäten einen Namen gemacht hat. Ein Antiquitätenhimmel ist das historische Stadtzentrum von Frederick: In einem Gebiet von acht Blocks führen über 200 Geschäfte Kunst und Antiquitäten aller Art – von Büchern über Betten, Standuhren bis Beleuchtung oder Schmuck ist für jeden Geschmack etwas dabei. Selbstgefertigte Handwerkskunst wie Töpferwaren, Quilts, Möbelstücke und Schmuck können Besucher vom 18. bis 19. und vom 25. bis 27. November 2011 auf der jährlich stattfindenden „Maryland Christmas Show“ bewundern. Infos zur Show unter marylandchristmasshow.com. Wer eher auf der Suche nach Markenkleidung als nach Kunsthandwerk ist, sollte „Arundel Mills“ nahe Baltimore aufsuchen, eines der größten Anlaufstationen für Shopping und Unterhaltung in Maryland. Auf einer Fläche von 122.000 Quadratmetern drängeln sich 200 Geschäfte, Restaurants und Kinos aneinander. Etwas beschaulicher ist das „Haborplace & The Gallery“ im berühmten Inner Habor Baltimores. An den reizvollen Ufern der Chesapeake Bay liegt das „Habor Center“ in Annapolis.

Virginia
Mehr als 80 Malls und Outlets sind in Virginia gelistet – die größte Mall ist „Tysons Corner Center“ mit mehr als 290 Geschäften. Wer auf der Suche nach günstiger Designermode ist, wird in den „Leesburg Corner Premium Outlets“ fündig: Über 110 Shops bieten Designer- und Sportwaren, Schmuck, Heimdekor und vieles mehr. Viel Weihnachtsatmosphäre herrscht in Alexandria. Die historische Altstadt kann mit einzigartigen Geschäften aufwarten, die Kunst, Antiquitäten und Schmuck anbieten. Hervorzuheben ist der Kunsttempel „Torpedo Factory“, wo über 200 Künstler ihre Werke an Ort und Stelle verkaufen. Schokoladennarren sollten sich die schöne Auswahl an handgemachten Leckereien im „Kingsbury Chocolates“ genauer ansehen.

Weitere Informationen unter www.capitalregionusa.de.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS