USA: Winter in Anchorage / Alaska

USA: Winter in Anchorage / Alaska

(Quelle: Brian Adams, ACVB Anchorage)

(rf) Alaska im Winter? Für viele ein unbehaglicher Gedanke. Dabei entfaltet gerade der Süden des Landes mit Anchorage, die größten Stadt des Landes, zu dieser Jahreszeit ihren Charme und bietet für Outdoor-Fans eine Fülle an Aktivitäten. Intensive Erlebnisse sind garantiert. Schneebedeckte Berge und weite Täler bilden die Kulisse.

Unterwegs mit einem Husky-Gespann
Sich von einem Huskyteam durch die verschneiten Wälder ziehen lassen, gleicht einem Traum! In Girdwood können sich die Gäste warm verpackt im Schlitten ziehen oder sich von Dario Martinez zum Musher ausbilden lassen. Ein unvergessliches Erlebnis! Viele der Hunde gehen Anfang März beim alljährlichen Iditatod an den Start, dem schwersten Hundeschlittenrennen der Welt. Über rund 1800 Kilometer hinweg geht es dann durch Eis, Sturm, Kälte und Dunkelheit. Infos: www.chugachexpress.com

Pistenspaß südlich von Achorage
Oberhalb von Girdwood am etwa 1200 Meter (3.393 Fuß) hohen Mount Alyeska warten Top-Pisten bis Ende April auf Skifahrer. Durchschnittliche Schneefallmenge: 15 Meter. Das Skigebiet bietet rund 70 Abfahrten zwischen 80 und knapp 1000 Meter an, die beleuchtet werden können. Das Besondere: Man schwingt direkt auf das Meer zu. Kulinarisch verwöhnt werden Skifahrer an der Bergstation im Seven Glacier Restaurant – Blick aufs Meer und sieben Gletscher inklusive. Ab Mitte Februar scheint die Sonne bereits vierzehn Stunden, bis Ende April können die Pisten befahren werden. Infos: www.anchorage.net

Heliskiing in den Chugach Mountains
Der Traum jedes guten Skifahrers: Mit dem Helikopter in die unberührte Natur abheben, sich auf einem Gipfel absetzen lassen und im federleichten Pulverschnee jungfräuliche Spuren ziehen. Die immense Größe des Landes bietet viel Abwechslung – Tausende Gipfel, von denen viele am Meer enden. Die Chugach Powder Guides sind in Girdwood stationiert und machen Skifahrer glücklich. Hier liegen die West Chugach Mountains, ein ideales Gebiet für Heliskiing, das sich von Girdwood bis zur südlich gelegenen Halbinsel Kenai erstreckt. Je nach skitechnischem Können der Gäste wählen die Ski-Guides ihre Runs aus. Infos: www.chugachpowderguides.com

Langlaufen im Park
Keine Stadt in Amerika verfügt über ein so ausgedehntes Langlaufnetz für alle Stilrichtungen wie Anchorage im Süden Alaskas. Im Kincaid Park mit 50 Loipenkilometern kommen Anfänger und Profisportler auf ihre Kosten. Selbst internationale Wettkämpfe werden hier ausgetragen. Und der Tony Knowles Coastal Trail führt 18 Kilometer am Meer entlang. Auch die flache Moose Meadow in Girdwood bietet ein ausgedehntes Loipennetz. Moose heißt Elch, also nicht wundern, wenn eines dieser Tiere mit dem riesigen Schaufelgeweih die Spur kreuzt! Infos: www.anchorage.net

Weitere Informationen unter www.anchorage.net/german.


StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS